TOP 10 Notebooks 2016

Top 10 Notebooks 2016. In dieser TOP-Liste werden die besten und interessantesten Geräte aus dem Jahr 2016 gelistet. Zudem kann man hier für jede Kategorie die TOP-Empfehlung finden.

Rangliste und Notebook-Empfehlungen:

In der Gesamtübersicht erscheinen alle 2016 getesteten Notebooks mit der jeweils erreichten Bewertung. Die Laptops werden zudem in verschiedene Kategorien unterteilt: Büro, Professionell, Workstation, Gaming, Multimedia, Subnotebook & Convertible. Das in diesen Kategorien jeweils beste oder besonders empfehlenswerte Laptop wird hier nochmal kurz vorgestellt.

Diese Einteilung der Geräte ist wie gehabt nicht abschließend, sondern kann je nach anvisiertem Verwendungszweck durchaus klassenübergreifende Aspekte beinhalten. So lassen sich zum Beispiel Gaming-Notebooks natürlich auch als Multimedia-Gerät oder mobile Workstations als Büro-Arbeiter einsetzen. Die Übergänge sind hier fließend. Die abschließende Einordnung trifft letztlich der Anwender durch seine persönliche Art der Verwendung.

TOP 10 Notebooks 2016 – Gesamtliste
  Gesamtwertung TOP 10 Notebooks 2016 Testergebnis
1 Apple 15 Zoll MacBook Pro (2016) Sehr Gut
2 Dell XPS 13 (2016) Sehr Gut
3 Lenovo ThinkPad T460p Sehr Gut
4 Dell Latitude 12 7000 (E7270) Sehr Gut
5 Dell Precision 7510 Noch Sehr Gut
6 Asus ZenBook UX330UA Gut
7 Microsoft Surface Book Gut
 8 Lenovo ThinkPad E470 Gut
Lenovo ThinkPad E560 Gut
10  Lenovo ThinkPad E460 Gut
11  Dell Inspiron 13 5000 (5368) Gut
12  Samsung Galaxy TabPro S Gut
13  Apple MacBook (Early 2016) Gut
14  Dell Latitude 13 7000 (7370) Gut
15  HP EliteBook Folio G1 Gut
16  Medion AKOYA E6416 Gut
17  Toshiba Satellite Pro A40-C-13R Noch Gut
18  Toshiba Tecra A50 C-1G0 Noch Gut
19  Dell Inspiron 15 5000 (5568) Noch Gut
20  MSI CX62 7QL Befriedigend³ 
21  Acer Aspire F15 (F5-573G-70YT) Befriedigend4
22  HP ZBook 15u G3 Befriedigend
23  Asus ASUSPRO B8430UA Befriedigend3
24  Lenovo Flex 2-15 Befriedigend
25   HP ProBook 440 G3 Befriedigend1
26   HP ZBook Studio G3 Ausreichend2

1: Abwertung wegen blickwinkelabhängigem Display und hochfrequentem Betriebsgeräusch
2: Abwertung wegen hoher Gehäusetemperaturen und hochfrequentem und pulsierendem Lüftergeräusch
3: Abwertung wegen blickwinkelabhängigem Display
4: Abwertung wegen insgesamt unterdurchschnittlichem Display
5: Abwertung wegen hochfrequentem Betriebsgeräusch

 

Notebooks fürs Büro – Lenovo ThinkPad T460p

Das Lenovo ThinkPad T460p ist ein leistungsstarkes Business-Notebook. Trotz Lenovo ThinkPad T460ppotenter Komponenten kommen hier mobile Aspekte nicht zu kurz. Das gelungene Gehäuse, die hervorragenden Eingabegeräte, das gute IPS-Display und die geringen Emissionen sind weitere Eigenschaften, die vielen Anwendern gefallen dürften.

Kleinere Nachteile wie das Fehlen eines Thunderbolt-Ports oder die zu geringe Farbraumabdeckung lassen sich in vielen Bereichen gut verschmerzen. Der Nachfolger Lenovo ThinkPad T470p ist im März 2017 erschienen.

Testbericht Lenovo ThinkPad T460p

Das Lenovo ThinkPad T460p ist zum Beispiel bei Notebooksbilliger erhältlich: Lenovo ThinkPad T460p (Werbung)

 

Professionelle Notebooks – Apple 15 Zoll MacBook Pro (Ende 2016)

Apples 15 Zoll MacBook Pro hat es geschafft viele sonst oft gegenläufige Apple 15" MacBook Pro 2016Eigenschaften in einem Gerät zu vereinigen. Leistungsfähigkeit, Emissionen, Akkulaufzeiten und Mobilität sind sehr gut umgesetzt. Dass man hier auch noch eine hervorragende Verarbeitungsqualität, ein Spitzendisplay, tolle Eingabegeräte und leistungsfähige Schnittstellen geboten bekommt, sorgt letztlich für das nötige i-Tüpfelchen.

Obwohl hier offensichtlich alles passt, wird so manchem Interessenten aufgrund der exklusiven Preisgestaltung dennoch nichts anderes übrig bleiben, als sich bei der Konkurrenz umzuschauen.

Testbericht Apple 15 Zoll MacBook Pro (Ende 2016)

Das Apple 15 Zoll MacBook Pro ist zum Beispiel bei Notebooksbilliger erhältlich: Apple 15 Zoll MacBook Pro (2016) (Werbung)

 

Mobile Workstations – Dell Precision 7510

Die mobile Workstation Dell Precision 7510 spiegelt ein klassisches Dell Precision 7510Notebook-Konzept für den professionellen Einsatz wider. Hier liegt der Fokus auf einem ausgeglichenen Verhältnis aus Mobilität, Leistungsfähigkeit, Ergonomie und Wartungsfreundlichkeit. Dass hier ein besonders stabiles Gehäuse, eine umfangreiche Schnittstellenausstattung und insgesamt hochwertige Komponenten zum Einsatz kommen, gilt in dieser Geräteklasse schon als Selbstverständlichkeit. Die Testkonfiguration besticht darüber hinaus mit einem vergleichsweise moderaten Preis der so manches Konkurrenzmodell deutlich unterbietet.

Arrangieren muss man sich jedoch mit einer eingeschränkten Grafikleistung unter Volllast, die sich im Akkubetrieb nochmals reduziert. Das Dell Precision 7510 befindet sich derzeit als Auslaufmodell im Abverkauf und ist daher zu vergleichsweise attraktiven Preisen erhältlich. Auch gebraucht dürfte diese Serie eine noch für lange Zeit ansprechende Option darstellen. Der Nachfolger Dell Precision 7520 ist bereits erhältlich. 

Testbericht Dell Precision 7510

Die Dell Precision 7510 ist zum Beispiel günstig bei Notebooksbilliger erhältlich: Dell Precision 7510 (Werbung)

 
Gaming – 2016 keine Empfehlung
 
Multimedia – Lenovo ThinkPad E560

Das Lenovo ThinkPad E560 gehört eigentlich zu Lenovos Einsteigerklasse für den Businessbereich. Mit einer dedizierten Nvidia-Geforce-MX940-Grafik, optischem Laufwerk und HDMI hat es jedoch grundlegende Multimedia- Anleihen mit auf den Weg bekommen. Das FullHD-IPS-Display ist blickwinkelstabil, das Betriebsgeräusch insgesamt niedrig und dank DVD-Laufwerk kann man sich auch mal das eine oder andere DVD-Filmchen  anschauen. Die Eingabegeräte sind gut, allerdings ist eine Tastaturbeleuchtung nicht erhältlich.

Wie bei vielen anderen Notebooks auch, muss man der Soundausgabe durch externe Lösungen etwas auf die Sprünge helfen. Das Lenovo ThinkPad E560 ist derzeit noch im Abverkauf erhältlich.

Testbericht Lenovo ThinkPad E560

Jetzt bei Notebooksbilliger günstig einkaufen: Lenovo ThinkPad E560 (Werbung)

 

Subnotebooks – Dell XPS 13

Das Dell XPS 13 ist ein schlankes Subnotebook, bei dem man weder auf Dell XPS 13leistungsstarke Komponenten noch eine gute Ergonomie verzichten muss. Darüber hinaus bekommt man ein gutes  Display, aktuelle Schnittstellen im tollen Gehäuse und ordentliche Akkulaufzeiten geboten. Die Preisgestaltung der Testkonfiguration ist angesichts der gebotenen Eigenschaften mehr als fair und sorgt für einen rundum gelungenen Gesamteindruck.

Das Dell XPS 13 wurde als eines der ersten Modelle auf Intels aktuelle Kaby-Lake-Prozessor-Generation umgestellt. Abgesehen von mehr Rechenpower hat sich an den sehr guten Grundeigenschaften beim 2017er Modell jedoch kaum etwas geändert.

Testbericht Dell XPS 13

Jetzt günstig bei Notebooksbilliger kaufen: Dell XPS 13 (Werbung)

 

Convertibles – Microsoft Surface Book

Microsofts Surface Book ist äußerst exklusiv und teuer. Dennoch verwirklichtMicrosoft Surface Book es das Convertible-Konzept mit abnehmbarer Bildschirmeinheit äußerst gelungen. Zum einen kommt hier ein ausgeklügelter Verbindungsmechanismus zum Einsatz und zum anderen hat man im Tablet-Teil alles dabei, was man benötigt. Die Einsatzmöglichkeiten sind dadurch sehr flexibel und eröffnen eine Vielzahl praktischer Anwendungsgebiete.

Besonderheiten sind der sehr gute 3:2-Bildschirm mit hoher Auflösung (3.000 x 2.000 Bildpunkte), die guten Eingabegeräte inklusive Surface-Pen, eine vergleichsweise potente Leistungsausstattung mit einigen Konfigurationsmöglichkeiten und eine ordentliche Schnittstellenausstattung.

Testbericht Microsoft Surface Book

Das Microsoft Surface Book ist zum Beispiel bei Amazon erhältlich: Microsoft Surface Book  (Werbung)