Die besten AMD-Notebooks

Schichtwechsel. AMD-Notebooks erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Neben einer konkurrenzfähigen Rechenleistung findet man nun auch gut ausgestattete Serien, die sich von den Billigheimern vergangener Zeiten wohltuend abgrenzen.

Seit AMD mit seinen gelungenen Ryzen-APUs wieder eine ernstzunehmende Konkurrenz darstellt, wird der Notebook-Markt nicht mehr alleine von Intel-Lösungen dominiert. Aspires, EliteBooks, ThinkPads, Ideapads, Pavilions, Inspirons, Matebooks oder Zenbooks sind zum Beispiel mit Alternativen aus dem Hause AMD bestückt.

 

Allgemeines

Selbst so manche Gaming-Maschine wie das Asus ROG Zephyrus G14 Logos AMD: Die besten AMD Notebooks. oder das HP Pavilion Gaming Laptop werden mit AMD-Prozessoren befeuert. Lediglich im mobilen Workstation-Markt hat sich bislang noch kein Hersteller an eine AMD-Lösung herangewagt. Mit aktuellen Modellen der Ryzen 4000er Familie könnte sich das aber bald ändern.

Entspannt hat sich auch die Ausstattungssituation. Fehlende Schnittstellen, schlechte Displays oder knapp bemessene Speicher sind wie bei Intel-Notebooks nur noch in der Einsteigerklasse zu finden. AMD wird von den Herstellern immer mehr als ernstzunehmende Alternative gesehen.

Beeindruckende Beispiele für diese Entwicklung sind zum Beispiel das Microsoft Surface Laptop 3 15, SCHENKERs VIA 15 oder das Asus ZenBook 14 UM431DA.  AMD-Laptops können inzwischen über verschiedene Preis-Klassen hinweg sehr gute Ergebnisse einfahren.

Ein Nachteil vieler Raven-Ridge-Laptops zeigte sich in den Anfangszeiten bei der RAM-Bestückung. Mittlerweile sind die meisten Notebooks bereits von Haus aus  in Dual-Channel-Konfiguration ausgeführt. Das sorgt für die bestmögliche Performance der integrierten Vega-Grafikeinheiten.

Dank verschiedener CPU-Varianten die Raven Ridge, Picasso und Renoir zu bieten haben, wird vom günstigen Einsteiger-Laptop, über Multimedia- und Spiele-Notebooks bis hin zu anspruchsvollen Business-Modellen ein angenehm breites Leistungs- und Einsatzspektrum angeboten. Insbesondere die mobilen 6- und 8-Kern-CPUs der Renoir-Familie könnten dafür sorgen, dass AMD auch immer mehr bei leistungsstarken Notebookmodellen Fuß fasst.

Ebenfalls nicht unerheblich: AMD-Modelle verbuchen bei vergleichbarer Ausstattung oft einen gewissen Preisvorteil gegenüber den entsprechenden Intel-Konkurrenten.

Die besten bei Notebooks & Mobiles getesteten Laptops mit AMD-Prozessor

In dieser Übersicht findet man eine Auswahl gelungener AMD-Notebooks die in den Tests bei Notebooks und Mobiles überzeugen konnten. 

TestgerätBewertungAMD-Prozessor
Schenker VIA 15Sehr gutAMD Ryzen 5 3500U
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJSehr gutAMD Ryzen 7 4700U
Microsoft Surface Laptop 3 15Sehr gutAMD Ryzen 5 3580U
Asus ZenBook 14 UM431DASehr gutAMD Ryzen 5 3500U
Acer Swift 3 SF314-42-R54PSehr gutAMD Ryzen 5 4500U
Lenovo ThinkPad E495Sehr gutAMD Ryzen 5 3500U
Lenovo Ideapad S540Sehr gutAMD Ryzen 7 3700U
Lenovo ThinkPad E595GutAMD Ryzen 7 3700U
HP Pavilion Gaming Laptop 15GutAMD Ryzen 7 3750H
Asus ROG Strix GL702ZCGutAMD Ryzen 7 1700
HP EliteBook 745 G5Sehr gutAMD Ryzen 7 Pro 2700U
HP 255 G7AusreichendAMD Ryzen 5 3500U