Asus ASUSPRO B8430 im Test

Ungenutzte Chance. Das ASUSPRO B8430 zielt auf die anspruchsvolle Business-Kundschaft ab und bietet auf dem Datenblatt eine umfangreiche Ausstattungsliste zum fairen Preis.

ASUSPRO B8430

Business-Notebooks bringt man in erster Linie mit Herstellern wie Lenovo, Dell, Fujitsu, Toshiba oder HP in Verbindung. Dass es dazu durchaus auch Alternativen gibt, will Asus mit seiner ASUSPRO-Serie aufzeigen. Das Testgerät verfügt über eine Intel Core i5-6200U-CPU mit integrierter Intel HD Graphics 520, 8 GB DDR4-RAM im Dual-Channel-Modus, eine 256 GB fassende M.2-SSD, ein mattes FullHD-Display und zahlreiche Schnittstellen. Als Betriebssystem ist Windows 7 Professional vorinstalliert, eine Windows 10 Upgrade-DVD liegt dem Notebook bei. Die Straßenpreise beginnen derzeit bei knapp 1.000 Euro.

Model Asus ASUSPRO B8430UA 
Preis Straßenpreise ab ca. 1.000 Euro
Prozessor Intel Core i5-6200U, 2,3 – 2,8 GHz, 2 Kerne, 4 Threads
Grafik Intel HD Graphics 520
Arbeitsspeicher 8 GB DDR4-RAM, Dual-Channel, 2.133 MHz, 4 GB verlötet + 1 x 4 GB-Modul
Massenspeicher 256 GB SSD Hynix
Display 14-Zoll-TN-Display, Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte, 16:9
Betiebssystem & Software Windows 7 64 bit Professional + Windows 10 auf DVD
Anschlüsse & Erweiterung 4 x USB 3.0, UHS-I-Kartenleser (SD, SDHC, SDXC), kombinierter 3,5-mm-Klinke Audio in/out, VGA, Mini-DisplayPort
Kommunikation Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (802.11ac+a/b/g/n, 2×2), Bluetooth 4.1, 0,3-MP-Webcam inklusive Dual-Array-Mikrofon, Gigabit-LAN
Audio Intel Skylake High Definition Audio Controller
Eingabegeräte Chiclet-Tastatur, Touchpad, Sensepoint (Pointstick), Tastaturbeleuchtung
Sicherheit TPM 2.0-Chip, Kensington-Lock-Vorbereitung, Smartcardreader, Fingerprintreader, Intel Anti Theft
Sensoren Helligkeitssensor
Batterie & Stromversorgung 48-Wh-Akku, 65-Watt-Netzteil
Abmessungen & Gewicht 339 (B) x 263 (T) x 21 (H) mm, ca. 1,7 kg
Herstellergarantie 2 Jahre Herstellergarantie
ASUSPRO B8430: Gehäuse

Das Gehäuse prahlt nicht nur mit dem Bestehen verschiedener Tests (Falltest, Drucktest, Scharniertest, Resistent gegen bis zu 120 ml Flüssigkeit) nach dem MIL-STD810G-Standard, sondern überzeugt auch in der Praxis mit einer stabilen Konstruktion. Das Gehäuse ist verwindungssteif, die Handballenablage fest und die Tastatur gibt nicht nach. Der Displaydeckel ist dagegen schon mit wenig kraft verformbar und das Displayscharnier könnte im weit geöffneten Zustand fester zupacken. Das mit 1,7 kg recht leichte Gehäuse im 14-Zoll-Format, bietet einen guten Kompromiss aus Mobilität und Ausstattungsfülle. Genau das, was man in vielen Business-Bereichen benötigt.

ASUSPRO B8430

ASUSPRO B8430: Ausstattung

Die Ausstattungsliste bietet bis auf Thunderbolt 3 oder USB 3.1 alles, was man sich im professionellen Bereich wünscht. Hier findet man sogar noch einen analogen VGA-Ausgang, der das Anschließen älterer Monitore und Beamer vereinfacht. Darüber hinaus gefällt das ASUSPRO B8430UA mit einem Dockingport für die ASUSPRO Ultra Docking Station, vielen Sicherheitsfeatures und einer großen Wartungsklappe die mit lediglich zwei Schrauben gesichert ist.

Der PCIe-Kartenleser arbeitet mit Übertragungsraten von bis zu 96 MB/s recht schnell und per USB 3.0 angeschlossene Massenspeicher, wie zum Beispiel Samsungs SSD T3, schaufeln Daten mit bis zu 328 MB/s vom und zum Notebook.

An kabellosen Verbindungsmöglichkeiten findet man hier Intels Dual Band 8260 AC-WLAN und Bluetooth 4.1. Ein kabelgebundener Gigabit-LAN-Anschluss ist ebenfalls an Bord. Ein unter der Wartungsklappe integrierter SIM-Kartenschacht lässt darauf schließen, dass es zukünftig auch Modellvarianten mit integriertem WWAN-Modul geben könnte.

ASUSPRO B8430UA Transferraten in MB/s
UHS-I-Kartenleser, Toshiba Exceria Pro UHS-II 16 GB  96 Lesen/ 91 Schreiben
USB 3.0, Samsung Portable SSD T3 250 GB 302 Lesen/ 328 Schreiben
Ansteuerung Viewsonic VP 2780-4k 3840 x 2160 mit 60 Hz ja
ASUSPRO B8430: Eingabegeräte

Die Tastatur bietet einen mittleren Hub, einen guten Druckpunkt und leise Anschlagsgeräusche. Das Layout entspricht dem üblichen Standard, ist mit einer kontraststarken Beschriftung versehen und gefällt darüber hinaus mit netten FN-Sonderfunktionen wie zum Beispiel zum Ausschalten des Displays, der Tastaturbeleuchtung oder der Funkmodule. Die Tastaturbeleuchtung ist dreistufig ausgeführt und verfügt damit über eine etwas feinere Abstufung als die sonst verbauten zweistufigen Modelle.

Das Touchpad ist mit 105 x 61 mm recht groß, bietet sehr gute Gleiteigenschaften und eine sehr gute Reaktionsfähigkeit. Die im Clickpad integrierten Maustasten reagieren vorbildlich. Als Ergänzung hat Asus dem ASUSPRO B8430 einen gut funktionierenden Pointstick (Sensepoint) spendiert, der sich gegenüber der etablierten Konkurrenz in den ThinkPads, Latitudes und Elitebooks nicht verstecken muss.

ASUSPRO B8430: Display

Das ASUSPRO B8430 ist leider nur mit dem getesteten FullHD-Display verfügbar. Alternativen findet man derzeit weder bei den Händlern noch in den verfügbaren Datenblättern zu der Serie. Das verbaute CHI Mei-Panel baut auf der TN-Technologie auf und verärgert den Nutzer vor allem mit instabilen Blickwinkeln.

ASUSPRO B8430UA

Selbst wenn man den Kontrast und die Helligkeit von den Messwerten noch als akzeptabel einstufen kann, so profitiert man davon nur bei idealer Sitzposition zum Bildschirm. Sobald man die Displayneigung oder seine Sitzposition variiert, treten starke Helligkeits-, Farb- und Kontrastveränderungen auf. Von weiten Sichtwinkeln wie sie Asus auf der Produktseite bewirbt, ist hier nichts zu sehen.

Mit einem solchen Display kann man nicht nur im anspruchsvollen Businessbereich heutzutage keinen Blumentopf mehr gewinnen. Das ist umso ärgerlicher, da zum Beispiel der Aufpreis für ein IPS-Panel beim Lenovo ThinkPad E460 gerade mal 40 Euro ausmacht.

Dem Gesamteindruck des Displays hilft dabei auch die gute Ausleuchtung, der Umgebungslichtsensor und die nach einer Profilierung gute Farbgenauigkeit (mit Ausnahme der Grundfarben) nicht viel weiter.

ASUSPRO B8430UA: Displaymessungen
Display TN-LED-Display, AntiGlare
Panel CHI MEI, CMN14A7 N140HGE-EAA
Auflösung 1.920 x 1.080
minimale Helligkeit 12,8 cd/m²
ca. 150 cd/m²  Helligkeitsstufe 8 (147 cd/m²)
maximale Helligkeit 240 cd/m²
maximale Helligkeit Akku 240 cd/m²
maximale Helligkeit Displaymitte (profiliert) 240 cd/m² (208 cd/m²)
Schwarzwert Displaymitte (profiliert) 0,402 cd/m² (0,424 cd/m²)
Ausleuchtung 89 %
Kontrast (profiliert) 617 : 1 (490 : 1)
mittleres DeltaE 2000 (profiliert) 10,3 (3,0)
maximales DeltaE 2000 (profiliert) 33,5 (22,1)
Das Display wurde mit Spectracals Calman Software vermessen und ausgewertet.
ASUSPRO B8430: Leistung

Die Leistungsfähigkeit des ASUSPRO B8430UA bewegt sich auf dem Niveau der bisher getesteten 14-Zoll-Konkurrenz und entspricht den Möglichkeiten der verbauten Hardware. Positiv wirken sich die M.2 SSD und der im Dual-Channel-Modus arbeitende Arbeitsspeicher aus. Beim Systembenchmark PCMark 8 Home werden beispielsweise sehr gute 3128 Punkte erzielt. Bis auf leistungsfordernde 3D-Aufgaben kann man mit dem ASUSPRO B8430 also nahezu alle Aufgaben flott bewältigen und sollte auch zukünftig ein ausreichendes Maß an Leistungsreserven vorhalten können.

ASUSPRO B8430

Da 4 GB RAM auf dem Mainboard fest verlötet sind, ist eine Aufrüstung im Arbeitsspeicherbereich auf derzeit maximal 20 GB DDR4-RAM begrenzt. Das bereits integrierte 4 GB-Modul müsste dazu natürlich entfernt werden. Für eine Massenspeichererweiterung steht hingegen ein freier 2,5-Zoll-Laufwerksschacht mit all seinen Möglichkeiten zur Verfügung. Hier liefert Asus vorbildlicherweise gleich den Laufwerksrahmen, die Schrauben und das Anschlusskabel mit.

ASUSPRO B8430UA: Performance
Prozessor Single-Core Multi-Core
Cinebench R15 64 bit  108 cb  222 cb
Geekbench 3 64 bit 3047 Punkte 6293 Punkte
System Single-Core  Multi-Core 
PCMark 8 Home 3128 Punkte
Massenspeicher Lesen Schreiben
ASSSD 489 MB/s 264 MB/s
Crystal Disk Mark 491 MB/s 298 MB/s
Grafik HD Basic  HD+ Extreme 
Unigine Heaven 4.0  21 fps 4 fps
Cinebench R15 OpenGL (Akku) 37 fps
3DMark Cloud Gate Standard 4928 Punkte
ASUSPRO B8430: Emissionen

Das Testgerät arbeitet bei wenig Last lautlos und bleibt auch mit maximalen Oberflächentemperaturen von um die 30 °C sehr kühl. Bei etwas Last dreht der Lüfter langsam und sachte auf und erreicht dabei einen Schalldruckpegel von bis zu 32,1 dB(A). Unter Volllast erhöht sich dieser Wert nach zwischenzeitlichen 35,7 dB(A) auf bis zu 39,8 dB(A).

Die Oberflächentemperaturen erreichen in diesem Zustand bis zu 54,3 °C am Unterboden und 45,3 °C am Displayscharnier auf der Oberseite. Die Handballenablage und die Tastatur bleiben immer angenehm temperiert. Nach dem Ende von Lastphasen benötigt der Lüfter schon mal mehrere Minuten um die Drehzahl zu verringern oder sich ganz auszuschalten.

ASUSPRO B8430: Energieverbrauch

Die gemessene Leistungsaufnahme bewegt sich je nach Anforderung im Bereich zwischen 6,1 Watt und 45,9 Watt. Bei praxisgerechten Einstellungen mit einer Displayhelligkeit von 150 bis 200 cd/m², eingeschalteten Funkmodulen und etwas Last verbraucht das Testgerät zwischen 10 und 20 Watt. Zusammen mit dem wechselbaren, allerdings unter der Wartungsklappe verstauten 48-Wh-Akku, reicht das im Praxisbetrieb für etwa 3 bis 4 Stunden Akkulaufzeit.

ASUSPRO B8430

ASUSPRO B8430: Fazit

Das ASUSPRO B8430UA hätte gut das Zeug eine ernstzunehmendeASUSPRO B8430UA mit befriedigender Wertung Rolle im anspruchsvollen Businessbereich zu spielen. Das Gehäuse, die kundenorientierte Schnittstellenausstattung, die gute Leistung, umfangreiche Sicherheitsfeatures und die tollen Eingabegeräte setzen ein klares Ausrufezeichen zugunsten des ASUSPRO B8430UA.

ASUSPRO B8430UA Pro und ContraAll diese guten bis sehr guten Eigenschaften werden jedoch von dem schwachen Display auf einen Schlag relativiert. Die schlechte Blickwinkelstabilität ist nicht mehr zeitgemäß. Sie beeinträchtigt ein Arbeiten so sehr, dass bereits eine geringe Positionsänderung vor dem Bildschirm mit einer deutlich wahrnehmbaren Darstellungsveränderung quittiert wird.

Das ASUSPRO B8430UA ist zum Beispiel bei notebooksandmore erhältlich: Günstigste Preise
auf Laptops, Tablets, PCs & Zubehör bei notebooksandmore.de (Affiliate)

ASUSPRO B8430UA im Kurzvergleich mit möglichen Konkurrenten:

Toshiba Satellite Pro A40 Lenovo Thinkpad E460 HP ProBook 440 G3 ASUSPRO B8430UA
Version A40-C-13R 20ETCTO1WW P5S99ES#ABD FA0084E
Preis ca. 800 Euro ca. 700 Euro ca. 520 Euro ca. 950 Euro
Display FullHD-IPS FullHD-IPS FullHD-TN FullHD-TN
Helligkeit/ Kontrast 355 cd/m²/ 1313:1 265 cd/m²/ 663:1 237 cd/m² / 483:1 240 cd/m² / 617:1
PCMark 8 2804 Punkte 2841 Punkte 2751 Punkte 3128 Punkte
3DMark Cloud Gate 5023 Punkte 4254 Punkte 4709 Punkte 4928 Punkte
PCMark 8 Battery 4:09 h 4:42 h 3:21 h 3:19 h
Lautstärke (max.) 33,2 dB(A) 32,8 dB(A) 37,7 dB(A) 39,8 dB(A)
Abwertungen keine keine Display, Lüfter Display

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *