TOP 10 Notebooks

Top 10 Notebooks. Hier findet man alle 2017 getesteten Notebooks. Zudem sind hier noch Geräte zu finden, die zwar aus 2016 stammen, dennoch zum aktuellen Portfolio gehören und immer noch erhältlich sind. Besonders empfehlenswerte Geräte der verschiedenen Kategorien werden kurz vorgestellt.

Rangliste und Notebook-Empfehlungen:

Die TOP-10-Liste enthält neben den besten 10 auch alle anderen 2017 getesteten Notebooks. Die Laptops werden in verschiedene Kategorien unterteilt: Büro (Office), Professionell (Pro), Workstation (Work), Gaming (Game), Multimedia (Multi), Subnotebook (Sub), Convertible (Con). Hier kann es neben dem Gesamtergebnis zu einer kategoriespezifischen Wertung kommen, die separat aufgeführt wird. Die in die jeweiligen Kategorien eingereihten Notebooks sind nicht zwingend und ausschließlich für diese Zielgruppe geeignet oder gedacht. Dennoch ist hier der offensichtliche Schwerpunkt zu sehen und spricht daher auch entsprechende Interessenten am ehesten an.

So lassen sich zum Beispiel Gaming-Notebooks natürlich auch als Multimedia-Gerät, oder mobile Workstations als Büro-Arbeiter einsetzen. Die Übergänge sind teils fließend. Die abschließende Einordnung trifft letztlich der Anwender durch seine persönliche Art der Verwendung.

Zusätzlich zur Top-10-Liste werden im Nachgang die empfehlenswertesten Geräte der jeweiligen Kategorie noch mal kurz vorgestellt.

Die TOP-10-Liste aus 2016 findet man hier: TOP 10 Notebooks 2016

TOP 10 Notebooks – Gesamtliste
Gesamtwertung Notebooks Testergebnis Kategorie Kategorie-Wertung/ Auszeichnung
1 Apple 15 Zoll MacBook Pro (2016) Sehr Gut Pro
2 Dell XPS 13 (2016) Sehr Gut Sub
3 Acer TravelMate X3 X349 G2 Sehr Gut Office Preis-Leistungs-Tipp
4 Dell XPS 13 2-in-1 Sehr Gut Con
5 Lenovo ThinkPad P51s Sehr Gut Work Befriedigend
6 Lenovo ThinkPad T460p Sehr Gut Office
7 Dell Latitude 12 7000 (E7270) Sehr Gut Sub
8 Asus ROG G752VS Sehr Gut Game Sehr Gut
9 Dell Precision 7510 Noch Sehr Gut Work
10 Dell Precision 5520 Gut Work
Asus ZenBook UX390UA Gut Sub
Asus ZenBook UX330UA Gut Sub
Microsoft Surface Book Gut Con
Medion Akoya S3409 Gut Sub Preis-Leistungs-Tipp 
Lenovo ThinkPad 13 G2 (2017) Gut Sub
Dell Latitude 7280 Gut Sub
Lenovo ThinkPad E470 Gut Office
Lenovo ThinkPad E570 Gut Office
Samsung Galaxy TabPro S Gut Con
Apple MacBook (Early 2016) Gut Sub
HP EliteBook Folio G1 Gut Sub
Toshiba Portégé X20W Befriedigend5 Sub
MSI CX62 7QL Befriedigend3 Multi
Acer Aspire F15 (F5-573G-70YT) Befriedigend4 Game
Asus ASUSPRO B8430UA Befriedigend3 Office
 HP ProBook 440 G3 Befriedigend1 Office
HP ZBook 15u G4 Ausreichend Work
 HP ZBook Studio G3 Ausreichend2 Work

1: Abwertung wegen blickwinkelabhängigem Display und hochfrequentem Betriebsgeräusch
2: Abwertung wegen hoher Gehäusetemperaturen und hochfrequentem und pulsierendem Lüftergeräusch
3: Abwertung wegen blickwinkelabhängigem Display
4: Abwertung wegen insgesamt unterdurchschnittlichem Display
5: Abwertung wegen hochfrequentem Betriebsgeräusch

Notebooks fürs Büro – Lenovo ThinkPad P51s

Das Lenovo ThinkPad P51s ist eigentlich als mobile Workstation Lenovo ThinkPad P51skonzipiert. Aufgrund der für diesen Einsatzzweck vergleichsweise schwachen Rechen- und 3D-Grafikleistung, erhält es als mobile Workstation jedoch nur eine befriedigende Endwertung. Da das Laptop allerdings eine abgeänderte Variante des Lenovo ThinkPad T570 darstellt, hat es dennoch alle wichtigen Business-Eigenschaften mit auf den Weg bekommen. Mit stabilem Gehäuse, vielfältigen Schnittstellen, einem blickwinkelstabilem Display, sehr guten Eingabegeräten und hervorragenden Akkulaufzeiten ist es im harten Bürobetrieb bestens aufgehoben. Hier liefert es dann auch eine praxisgerechte Performance ab, die mit vielen Office-Aufgaben sehr gut zurechtkommt.

Im Vergleich zum Lenovo ThinkPad T570 fällt der Aufpreis für die Workstation-Version je nach Konfiguration jedoch recht happig aus, weshalb man vielleicht  eher zum Original greifen sollte.

Testbericht Lenovo ThinkPad P51s

Das Lenovo ThinkPad P51s findet man günstig bei Geizhals (Werbung):

Professionelle Notebooks – Apple 15 Zoll MacBook Pro (Ende 2016)

Apples 15 Zoll MacBook Pro hat es geschafft viele sonst oft gegenläufige Apple 15" MacBook Pro 2016Eigenschaften in einem Gerät zu vereinigen. Leistungsfähigkeit, Emissionen, Akkulaufzeiten und Mobilität sind sehr gut umgesetzt. Dass man hier auch noch eine hervorragende Verarbeitungsqualität, ein Spitzendisplay, tolle Eingabegeräte und leistungsfähige Schnittstellen geboten bekommt, sorgt letztlich für das nötige i-Tüpfelchen.

Obwohl hier scheinbar alles passt, findet man auch beim Apple 15 Zoll MacBook Pro zwei Haken, die nicht ganz unerheblich ausfallen können. Das spiegelnde Display dürfte nicht jedem Anwender bedingungslos gefallen und die Preisgestaltung ist überdurchschnittlich teuer.

Testbericht Apple 15 Zoll MacBook Pro (Ende 2016)

Preise für das  Apple 15 Zoll MacBook Pro (Ende 2016) kann man bei Geizhals vergleichen (Werbung):

 

Mobile Workstations – Dell Precision 5520

Die mobile Workstation Dell Precision 5520 basiert auf dem Dell Precision 5520Heimanwender-Laptop Dell XPS 15, wird aber mit professionellen Eigenschaften aufgewertet. So kommt im schlanken Arbeitstier ein Grafikchip der Nvidia-Quadro-Serie zum Einsatz und als Prozessor lässt sich auf Wunsch eine Intel-XEON-CPU integrieren. Im Test hat die Precision-Workstation trotz schlanker Bauweise eine gute Workstation-Performance abgelegt. Auch die Schnittstellenausstattung, die Eingabegeräte und die Wartungsmöglichkeiten gefallen. Verzichten muss man hier allerdings auf so manches typisches Businessfeature.

Während die Anschaffungskosten des Testgeräts vergleichsweise moderat ausfallen, trifft das auf die optional erhältlichen Service- und Suppport-Erweiterungen und vom Hersteller angebotenes Zubehör nicht so ohne Weiteres zu.

Testbericht Dell Precision 5520

Das Dell Precision 5520 findet zum Beispiel günstig bei Geizhals (Werbung)

Gaming – Asus ROG G752VS

Das Asus ROG G752VS ist ein großes und klobiges Gaming-Notebook. Asus ROG G752VSDennoch werden hier die Grundbedürfnisse der Mobilität noch erfüllt: Transportabel und mit etwas Akkulaufzeit kann man hier durchaus mal einen Ortswechsel riskieren. An den eigentlichen Kerneigenschaften des leistungsstarken Gamers gibt es dagegen nichts zu mäkeln.

Alle getesteten Spiele lassen sich bei nativer Display-Auflösung (1.920 x 1.080 Bildpunkte) sehr flüssig wiedergeben. Auch die sonstige Systemleistung fällt sehr gut aus und ist für viele andere leistungsfordernde Aufgaben ausserordentlich gut aufgestellt.

Testbericht Asus ROG G752VS

Aktuelle Preise für das Asus ROG G752VS findet man bei Geizhals (Werbung):

 

Multimedia – Lenovo ThinkPad E570

Das Lenovo ThinkPad E570 gehört eigentlich zu Lenovos Einsteigerklasse für den Businessbereich. Mit einer dedizierten Nvidia-Geforce-GTX-950M-Grafik, optischem Laufwerk und HDMI hat es jedoch eindeutige Multimedia- und sogar grundlegende Gaming-Anleihen mit auf den Weg bekommen. Das FullHD-IPS-Display ist blickwinkelstabil, das Betriebsgeräusch insgesamt niedrig und dank DVD-Laufwerk kann man sich auch mal das eine oder andere Filmchen auf die alte Art und Weise anschauen.

Wie bei vielen anderen Notebooks auch, muss man der Soundausgabe allerdings durch externe Lösungen etwas auf die Sprünge helfen.

Testbericht Lenovo ThinkPad E570

Das Lenovo ThinkPad E570 findet man zum Beispiel günstig bei Geizhals (Werbung):

Subnotebook – Dell Latitude 7280

Das Dell Latitude 7280 ist der Nachfolger des mit “Sehr Gut” bewertetenDell Latitude 7280 Dell Latitude E7270. Dieses Ergebnis kann das Dell Latitude 7280 zwar nicht mehr bestätigen, stellt aber immer noch ein insgesamt gelungenes Subnotebook mit vielen Business-Features und sehr guten Akkulaufzeiten dar. Das Display ist blickwinkelstabil, das Gehäuse stabil, die Schnittstellenausstattung recht umfangreich und die Tastatur zeigt sich vielschreibertauglich.

Wie für ein Business-Gerät der Premium-Klasse üblich, fällt die Preisgestaltung aber recht ambitioniert aus und dürfte so manches Budget deutlich übersteigen.

Testbericht Dell Latitude 7280

Günstige Preise für das Dell Latitude 7280 findet man bei Geizhals (Werbung):

 

Convertible – Dell XPS 13 2-in-1

Dells XPS 13 2-in-1 ist eine gelungene Convertible-Variante des Dell XPS 13 2-in-1konventionellen Dell XPS 13 im Notebookformat. Dank 360-Grad-Scharnier, gutem FullHD-Touch-Display mit Digitizer-Funktion, angemessener Leistungsfähigkeit und langatmigen Akkulaufzeiten bekommt man hier ein hochflexibles Arbeitsgerät geboten. Besonders angenehm zeigt sich nach einiger Nutzungsdauer das passive Kühlkonzept: Das Convertible arbeitet nahezu lautlos. Weitere Kleinigkeiten, wie die zeitgemäße Schnittstellenausstattung, die sehr guten Eingabegeräte oder die hochwertige Gehäusequalität runden den Gesamteindruck angenehm ab.

Wie so oft gibt es derart tolle Geräte nicht zum Sparpreis. Mit dem Einstiegspreis von knapp 1.400 Euro ist es meist nicht getan. Ein wenig passendes Zubehör, ein Leistungsupgrade oder eine Garantieerweiterung treiben den Premium-Preis schnell in die Höhe.

Testbericht Dell XPS 13 2-in-1

Jetzt bei Geizhals Preise für das Dell XPS 13 2-in-1 vergleichen (Werbung):