DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD im Test

Speicherprofi. Das DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable Solid State Drive ist eine externe Speicherlösung mit schneller Thunderbolt-3-Anbindung. Übertragungsraten von über 2.000 MB/s empfehlen dieses Modell für besonders ambitionierte Anwender.

Externe Speicherlaufwerke mit Thunderbolt-3-Schnittstelle "stellen im Vergleich zu den sonstigen USB-Lösungen immer noch klar die Minderheit dar. Dank fallender Speicherpreise, verfügbarer Thunderbolt-3-PCIe-Controller und einer steigenden Verbreitung von Thunderbolt 3 ist in den letzten Monaten ein wenig Bewegung in dieses Umfeld gekommen. Den womöglichen Startschuss hat Samsung mit der Portable SSD X5 gegeben, die in einem ausführlichen Test bereits ihr Potential unter Beweis stellen konnte.

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD: Allgemeines

Preislich bewegt sich DeLocks Lösung etwa im Mittelfeld der Konkurrenz. Beim 480-GB-Modell beträgt der Euro-Pro-TB-Preis zum Testzeitpunkt knapp 500 Euro.

Preisbeispiele zum Testzeitpunkt:

  • HP Portable SSD P800 512 500 Euro/ TB
  • Dell Portable Thunderbolt 3 SSD 500 GB 570 Euro/ TB
  • Patriot Portable SSD EVLVR 512, Thunderbolt 3 420 Euro / TB
  • Samsung Portable SSD X5 Thunderbolt 3 500 GB 450 Euro/ TB
  • DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD 480 GB 500 Euro/ TB

Auszug der technischen Daten:

  • DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD
  • Artikel-Nr. 54007
  • EAN: 4043619540075
  • Thunderbolt 3 (40 Gbit/s)
  • 480 GB Kapazität (brutto)
  • bis zu 2.800 MB/s sequentielles Lesen
  • bis zu 2.300 MB/s sequentielles Schreiben
  • 170 g
  • 108 x 65 x 14 mm
  • Leistungsaufnahme ca. 8 Watt (Herstellerangabe)
  • Herstellerseite
  • Datenblatt

Alternativ bietet DeLock das Laufwerk auch mit einer Kapazität von 120 GB (54060), 240 GB (54000) oder 960 GB (54061) an.

Aufgrund der generell noch recht hohen Preisgestaltung von Thunderbolt-3-Laufwerken dürfte DeLock mit dieser Speicherlösung in erster Linie Kundschaft aus dem professionellen Bereich ansprechen. Aber auch ambitionierte Privatanwender mit dem Verlangen nach möglichst hohen Übertragungsraten könnten hier schwach werden. Designmäßig passt diese Lösung recht gut zu Apples aktuellen MacBook-Serien oder Microsofts Surface-Reihe.

 

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD: Gehäuse

Das Gehäuse der DeLock Thunderbolt 3 Portable SSD kommt in massiver Aluminium-Ausführung und dient daher nicht nur als Herberge für das eigentliche Speichermedium, sondern auch als Kühlkörper. Die damit einhergehende zurückhaltende Metalloptik gefällt und sorgt für einen nachhaltig gelungenen Qualitätseindruck. Anders als bei Samsungs Portable SSD X5 muss man hier nicht so schnell sichtbare Mikrokratzer oder oder Fingerabdrücke befürchten.

Das etwa 16 cm lange Thunderbolt 3 Kabel ist fest mit dem Gehäuse verbunden. Für den Transport und/oder die Aufbewahrung legt DeLock ein schwarzes Satin-Täschchen bei. Das Gewicht ist mit 170,4 g noch angenehm portabel und steht einem Einsatz unterwegs kaum im Weg.

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD: Leistung

Hauptkriterium für die Anschaffung des getesteten DeLock-Laufwerks dürfte die hier eingesetzte Thunderbolt-3-Schnittstelle sein. Von den Leistungsdaten her verspricht DeLock im Datenblatt und auf der Produktseite immerhin bis zu 2.800 MB/s beim sequentiellen Lesen und bis zu 2.300 MB/s beim sequentiellen Schreiben.

Um hier in der Praxis tatsächlich die optimale Arbeitsgeschwindigkeit erreichen zu können, sollte man als Gegenstelle ein ähnlich leistungsstarkes Speichergerät verwenden. In diesem Test kommt eine mobile Workstation mit einem flotten Lenovo-PCIe-Laufwerk zum Einsatz. Dieses erreicht bis zu 3.487 MB/s beim Lesen und 1.634 MB/s beim Schreiben.

Testgerät:

Lenovo ThinkPad P72, Intel Xeon E-2176M, 32 GB RAM, Nvidia Quadro P4200, 512-GB-Lenovo-PCIe-SSD. Der ausführliche Test zum Lenovo ThinkPad P72 erscheint bald bei Notebooks & Mobiles.

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD

Im Test erreicht Delocks Thunderbolt 3 Portable SSD mit480 GB Kapazität an dem Thunderbolt-3-Anschluss eines Lenovo ThinkPad P72 bis zu 2.511 MB/s beim sequentiellen Lesen (QD32) und 1.472 MB/s beim sequentiellen Schreiben (QD32). Das ist zwar noch etwas von den Herstellerangaben entfernt, bewegt sich aber insgesamt auf einem vergleichbaren Niveau mit Samsungs Portable SSD X5.

Schnellere Übertragungsraten sind darüber hinaus denkbar, DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSDwenn die Gegenstelle über ein noch leistungsfähigeres Solid State Drive verfügt. Samsungs Portable SSD X5 ist zum Beispiel erst an einem Dell Precision 5530 2-in-1 mit einer Samsung PM981 zur Höchstform aufgelaufen.

Sandisks Extreme 900 Portable SSD scheitert sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben mit maximal 741 MB/s an der 800-MB/s-Grenze. Dieses externe Laufwerk muss allerdings auch mit einer USB-3.1-Gen.2-Schnittstelle ( max. 10 Gbit/s) extern und zwei SATA-Laufwerken intern auskommen.

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD: Emissionen & Dauerlaststabilität

Nach dem Abspeichern eines knapp 60 GB fassenden Testordners (Schreiben) hat sich das Gehäuse des DeLock-Laufwerks gerade mal von 25,8 °C auf 37,3 °C erwärmt. Eine Reduzierung der Leistungsfähigkeit ist hier nicht feststellbar.

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD

DeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD: Fazit

Das DeLock Thunderbolt 3 Portable Solid State Drive kommtDeLock Thunderbolt 3 Externe Portable SSD im schicken und funktionalen Alu-Gehäuse, begeistert mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten und zeigt sich preislich recht attraktiv aufgestellt. Im Vergleich zu externen Solid State Drives mit USB-Schnittstelle werden Daten je nach Vergleichsmodell um ein Vielfaches schneller übertragen.

Unter dem Strich: Wer nach einem besonders schnellen externen Massenspeicher sucht und ein Laptop mit Thunderbolt 3 besitzt, sollte DeLocks Thunderbolt 3 Portable SSD in jedem Fall mit in die engere Wahl aufnehmen.

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.