KIOXIA BG4 (M.2, PCIe, NVMe) im Test

KIOXIA BG4. Das schnelle PCIe-Solid-State-Drive kommt im besonders kompakten M.2-2230-Format und wird als OEM-Produkt vor allem in bereits fertig konfigurierten Notebooks eingesetzt.

Notebookhersteller "bestücken mittlerweile fast schon flächendeckend ihre Geräte mit kompakten M.2-SSDs. Zum Einen hat man hier nur wenige Gramm Gewicht und einen geringen Platzbedarf zu bedienen, zum Anderen sorgen gerade Modelle mit PCIe-Schnittstelle für einen enormen Geschwindigkeitsschub gegenüber konventionellen Festplatten oder einfacheren SATA-SSDs.

Der Name KIOXIA ist zwar noch recht neu,Bild KIOXIA: KIOXIA BG4 dennoch verbirgt sich dahinter kein geringerer als der Nachfolger der bekannten Toshiba-Speichersparte. Somit kommt hier mehrheitlich noch Toshiba-Technologie zum Einsatz, die bereits in vielen Tests für gute und sehr gute Eindrücke sorgen konnte. Das gilt auch für das Testgerät, das als Toshiba BG4 einfach nur umgelabelt wurde.

KIOXIAs BG4 kommt im besonders kompakten M.2-2230-Format, das gerade mal 30 mm lang ist. Trotzdem findet man hier alle wichtigen Technologien vor, die man bei einem modernen Solid State Drive erwarten darf: PCIe-Schnittstelle mit 4 Datenleitungen, NVMe-Protokoll und schnelle BICS4-Flash-TLC-Chips aus eigener, bzw. Toshiba-Fertigung.

Das kleine Solid State Drive kommt zum Beispiel in Dells Inspiron 14 7490 zum Einsatz.

Dell Inspiron 14 7490

KIOXIA BG4: Auszug der technischen Daten
  • Solid State Drive (SSD)
  • KBG40ZNS
  • M.2 2230 Single Sided
  • M.2/​M-Key (PCIe 3.1a x 4)
  • max. 2.200 MB/s beim Lesen (512 GB)
  • max. 1.400 MB/s beim Schreiben (512 GB)
  • BICS4-Flash 3D-NAND TLC, Toshiba
  • MTTF: 1.5 Mio. Stunden
  • NVMe 1.3b
  • TCG Opal 2.01, 256-bit-AES-Verschlüsselung (als Variante erhältlich)
  • Leistungsaufnahme: 3,5 W (Betrieb), 0,005 W (Leerlauf)
  • L1.2 Low-Power-Standby
  • 30 x 22 x 2,38 mm
  • 2,5 g
  • 5 Jahre Herstellergarantie nur für OEMs (Erstausrüster)
  • Kein Support/ Keine Herstellergarantie direkt für Endkunden
  • Produktdatenblatt
  • Herstellerseite

KIOXIA BG4

KIOXIA BG4: Modellvarianten

Erhältliche Kapazitätsgrößen:

  • 1 TB KBG40ZNS1T02
  • 512 GB KBG40ZNS512G
  • 256 GB KBG40ZNS256G
  • 128 GB KBG40ZNS128G

Ebenfalls gelistete SED-Modelle (OPAL 2.01):

  • 1 TB KBG4AZNS1T02
  • 512 GB KBG4AZNS512G
  • 256 GB KBG4AZNS256G
  • 128 GB KBG4AZNS128G

OEM-Produkte sind von ihrer Bestimmung her nicht für den Endverbrauchermarkt vorgesehen. Sie werden in der Regel in großen Stückzahlen an Hersteller/ Erstausrüster verkauft. Die von KIOXIA gewährte 5-Jahres-Garantie kann daher vom Prinzip her auch nur von den OEMs gegenüber KIOXIA geltend gemacht werden.

Im Einzelhandel sind die verschiedenen KIOXIA-BG4-SSDs zwar in verschiedenen Kapazitätsgrößen gelistet, zum Testzeitpunkt aber nicht lieferbar.

Auswahl bereits getesteter Solid State Drives:

KIOXIA BG4: Leistungsfähigkeit

KIOXIA BG4 zeigt sich im Test als eine recht leistungsstarkeKIOXIA BG4 Massenspeicherlösung. Vor allem vor dem Hintergrund der besonders kompakten Bauweise gefallen die ermittelten Transferraten. Mit 2.241 MB/s beim Lesen (QD32) und 1.256 MB/s beim Schreiben, erreicht das Testgerät beim Schreiben nicht ganz die Herstellerangaben.

Für eine praxisgerecht flotte Arbeitsgeschwindigkeit dürfte das in den meisten Anwendungsfällen dennoch vollkommen ausreichen.

Im Vergleich mit den bisher getesteten Massenspeichern, bewegen sich die Ergebnisse meist etwas unterhalb der Toshiba XG3. Etwa doppelt so schnell arbeitet die Toshiba XG6, die im M.2-2280-Formfaktor allerdings auch mehr als doppelt so groß ausfällt.

 

KIOXIA BG4: Fazit

KIOXIAs BG4 ist ein durchaus gelungenes Solid State KIOXIA BG4Drive im besonders kurzen M.2-2230-Formfaktor. Während sich die gemessenen Transferraten lediglich im Mittelfeld der Vergleichsgruppe einordnen, punktet das Modell mit seinem geringen Gewicht von gerade mal 2,5 Gramm und der kompakten Bauweise.

Somit dürfte sich dieser Massenspeicher vor allem dann anbieten, wenn besonders enge Platzverhältnisse im Notebook vorherrschen und längere Speicherkarten nur schwer oder gar nicht eingesetzt werden können. Für Endverbraucher ist dieses OEM-Modell im Einzelhandel derzeit nicht erhältlich.

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar