Die besten Spiele-Laptops (Gamer) bis 1000 Euro

Spiel, Spaß, Unterhaltung. Spiele-Laptops müssen nicht teuer sein. Bereits für unter 1.000 Euro findet man gute Notebooks, die auch als Gamer eine gute Figur abgeben.

Aktuelle 3D-Spiele fordern immer mehr Grafikleistung, Rechenpower und Speicherplatz. Anspruchsvolle Titel wie Deus Ex: Mankind Divided, Total War: Warhammer II oder Middle Earth: Shadow of War sind hier besonders leistungshungrig und zwingen so manche Hardwarekombination schnell zur Kapitulation.

In der Klasse der Gaming-Notebooks bis 1.000 Euro findet man viele Modelle, die alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm zaubern können. Je nach Titel muss man hier zwar die Auflösung und/ oder die Qualitätseinstellungen reduzieren, spielbar sind jedoch auch die oben genannten Leistungsfresser.

Bei der Auswahl in der unteren Preisklasse sollte man derzeit auf diese Grafikchips achten:

Weniger für aktuelle Spiele geeignet sind die leistungsschwächeren Modelle wie

Neben der reinen Rechen- und Grafikpower kommt es gerade bei Notebooks vor allem auch auf das Gesamtpaket an. Nervige Lüfter, schlechte Bildschirme, hitzige Gehäuse, mieser Sound oder wenig Speicherplatz können den anvisierten Spaß schnell trüben.

In der folgenden Aufstellung findet man die von Notebooks & Mobiles getesteten Gaming-Laptops, die einen besonders guten Eindruck hinterlassen haben und durchaus eine Empfehlung wert sind.

 

Spiele-Laptops: Lenovo Legion Y520

Das Lenovo Legion Y520 hat im Test mit vielen guten Lenovo Legion Y520Eigenschaften Aufsehen erregt. Ein schickes Gaming-Outfit, gute Leistungsdaten und eine umfangreiche Ausstattung legen wichtige Grundsteine für den Einsatz als Spiele-Maschine. Aktuelle Spiele können mit etwas Verzicht bei Darstellungsqualität und Auflösung flüssig wiedergegeben werden. Ergänzt wird das Gesamtpaket durch geringe Emissionen, ein gutes Display und willkommene Gaming-Gimmicks. Alternativ zur hier getesteten Variante sind auch Modelle mit Nvidia-Grafiklösungen, wie zum Beispiel der Nvidia Geforce GTX 1050, erhältlich.

Testsystem:

Wirklich rund wird die Testkonfiguration des Lenovo Legion Y520 vor allem durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit etwa 900 Euro (80WY000DGE ) bleibt man hier weit von der 1.000-Euro-Marke entfernt. Wer im Gegensatz zum Testgerät auf ein installiertes Windows-Betriebssystem und das PCIe-SSD-Systemlaufwerk verzichten kann, findet den Einstieg sogar schon bei 800 Euro.

Ausführlicher Testbericht zum Lenovo Legion Y520: Lenovo Legion Y520 (AMD Radeon RX 560) im Test

Das Lenovo Legion Y520 kann man in verschiedenen Konfigurationen zum Beispiel bei Notebooksbilliger kaufen: Lenovo Legion Y560 (Werbung).

 

Spiele-Laptops: Acer Aspire VX15

Das Acer Aspire VX15 ist ähnlich wie Lenovos Legion Y520 Acer Aspire VX15in vielen verschiedenen Modellvarianten erhältlich. Die getestete Version schafft es zwar nicht innerhalb der 1.000-Euro-Grenze zu verbleiben, grundsätzlich ist der Einstieg aber schon bei etwa 950 Euro (NH.GM2EG.003) möglich und bietet dann eine zum Lenovo Legion Y520 vergleichbare Ausstattung mit Nvidia Geforce GTX 1050.

Testsystem:

Im Test hat das Acer Aspire VX15 einen insgesamt guten Eindruck hinterlassen. Leistungsfähigkeit, Ausstattung, Displayqualität und Akkulaufzeiten haben durchaus überzeugt. Aktuelle Spiele können mit etwas Verzicht bei Darstellungsqualität und Auflösung flüssig wiedergegeben werden. Immer noch gut aber nicht so zurückhaltend wie bei Lenovos Legion Y520 fallen die Emissionen aus. Der Lüfter agiert bei hoher Last etwas lauter und unruhiger und das Gehäuse wird ein paar Grad wärmer. Dafür hält hier der Akku bei Standardaufgaben länger durch und das Touchpad lässt sich zuverlässiger bedienen.

Ausführlicher Testbericht zum Acer Aspire VX15: Acer Aspire VX15 (Nvidia Geforce GTX 1050) im Test

Das Acer Aspire VX15 ist in verschiedenen Konfigurationen günstig bei Amazon erhältlich: Acer Aspire VX 15, Intel Core i5-7300HQ, 8 GB RAM, 256 GB PCIe SSD, NVIDIA, GeForce 1050 (4 GB GDDR5 VRAM) (Werbung).

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Ein Gedanke zu „Die besten Spiele-Laptops (Gamer) bis 1000 Euro

  • 20. November 2017 um 09:58
    Permalink

    Mit einer Nvidia Geforce GTX 1050 ist man gut bedient. Habe den Acer Nitro V17 und bin sehr zufrieden. Nur der Akku könnte ein wenig länger halten. Aber beim Zocken ist das eher normal 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *