14. Juni 2024
Notebook

HP Envy X360 13 Convertible (Ryzen 7 4700U) im Test

Leistung

Das Convertible HP Envy X360 13 ist mit einem AMD Ryzen 7 4700U ausgestattet. Für die Grafikausgabe kommt die integrierte AMD Radeon Graphics (7 GPU-Kerne) zum Einsatz. Mit 16 GB DDR4-RAM im Dual-Channel-Modus und einem 512-GB-Solid-State-Drive ist auch die Speichersektion angemessen vertreten.

Alternative Konfigurationen sind unter anderem mit AMD Ryzen 5 4500U und abweichenden Speicherkapazitäten erhältlich.

Prozessor – AMD Ryzen 7 4700U

Der AMD Ryzen 7 4700U hat bereits in mehreren Tests sein Potenzial unter Beweis gestellt. Mit seinen 8 Rechenkernen kann er bis zu 8 Threads gleichzeitig bedienen und Taktraten von bis zu 4,1 GHz erreichen.

Im Test liefert der Prozessor sehr gute Ergebnisse ab. Beim Cinebench R15 64 bit sind das zum Beispiel 179 Punkte beim Single-Thread-Test und 851 Punkte beim Multi-Thread-Test. Das reicht, um sich im Spitzenfeld der Vergleichsgruppe einfinden zu können.

Leistung

In Dauerlastszenarien agiert der AMD Ryzen 7 4700U gewohnt stabil. Beim Geekbench-CPU-Stresstest werden dauerhaft um die 18.500 Punkte abgeliefert.

Leistung

Grafik – AMD Radeon Graphics (7 GPU-Kerne, Dual-Channel)

Ebenfalls sehr solide präsentiert sich die Grafikleistung. Mangels eigenem Grafikspeicher muss sich die AMD Radeon Graphics (7 GPU-Kerne) diesen beim Arbeitsspeicher ausleihen. Der im Envy aufgelötete DDR4-RAM arbeitet im flotten Dual-Channel-Modus und bremst die Grafikleistung somit nicht unnötig aus. Ansonsten gefällt der im USB C integrierte DisplayPort, der das Ansteuern externer 4k-Bildschirme bei 60 Hz ermöglicht.

Im Test erzielt das Convertible 53 fps beim Unigine Heaven Basic oder 11.482 Punkte beim 3DMark Night Raid. Einfache Spieletitel sind damit durchaus spielbar, für aktuelle 3D-Kracher reicht es, wie bei allen anderen integrierten Grafiklösungen, aber auch hier kaum aus.

Leistung

Massenspeicher – WDC PC SN520 (512 GB)

Der im Testgerät eingesetzte Massenspeicher WDC PC SN520 verfügt über eine Brutto-Kapazität von 512 GB und erreicht passable Übertragungsraten. Mit bis zu 1.731 MB/s beim Lesen und 1.425 MB/s beim Schreiben bekommt man hier ein angemessen leistungsstarkes Laufwerk geboten.

HP Envy X360 13 Convertible

Emissionen

Das Convertible ist ein leises und angenehm kühles Arbeitsgerät. Viele Aufgaben können im lautlosen Betrieb abgearbeitet werden. Erst bei mittlerer Last wird der Lüfter tätig und erzeugt dann einen Schalldruckpegel von 29,8 dB(A). Dieser steigert sich unter Volllast zwar noch mal ein wenig, mit 33,4 dB(A) zeigt sich das HP Envy X360 13 aber auch in dieser Situation sehr zurückhaltend.

Trotz leisem Lüfterbetrieb muss man keine hohen Oberflächentemperaturen befürchten. Im Arbeitsbereich beträgt der Maximalwert nach über einer Stunde Stresstest 42,0 °C und auch am Unterboden sind 48,2 °C nicht bedenklich.

Stromverbrauch

Die Testkonfiguration benötigt zwischen 1,9 Watt (Leerlauf, Display aus) und 48,4 Watt (Geekbench-CPU-Stresstest). Das Netzteil ist mit einer Nennleistung von 65 Watt ausreichend dimensioniert.

Das sind gute Grundlagen für praxisgerechte Akkulaufzeiten. Zusammen mit dem intern verbauten 51-Wh-Akku schafft das Testgerät zwischen 4:44 Stunden (PCMark 8 Battery Test, 204 cd/m² ) und 9:12 Stunden (Video-Wiedergabe, 204 cd/m² ). Das dürfte für viele Szenarien gut ausreichen.

Für das Wiederaufladen (5 % bis 100 %) des 51-Wh-Akkus benötigt das 65-Watt-Netzteil 2:12 Stunden.

HP Envy X360 13

HP Envy X360 13 Convertible: Fazit

HP hat mit dem Envy X360 13 ein durchweg gelungenes ConvertibleBewertung im Programm. Echte Schwächen sind hier nicht zu finden. Das Gehäuse, die Leistungsfähigkeit, die Akkulaufzeiten, die Displayqualität und die Emissionen bewegen sich klar im Premiumbereich.

Dass sich die Schnittstellenausstattung ein wenig dem flachen Gehäusekonzept unterwerfen muss und auch die Wartungsoptionen sehr mager ausfallen, dürfte man gut verschmerzen können. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch eine faire Preisgestaltung, die zusammen mit der 2-jährigen Herstellergarantie überaus angemessen ausfällt.

Handbuch, Produktseite, Leihsteller HP Deutschland

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.