21. Juli 2024
Zubehör

Freecom Tablet Mini SSD im Test

Immer dabei. Das Freecom Tablet Mini SSD (Solid State Drive) ist für den mobilen Einsatz konzipiert und bietet sich daher als kompakte Speichererweiterung für Notebooks, Tablets und Smartphones an.

Viele Mobilgeräte leiden unter knappen Speicherplätzen. Basiskonfigurationen der meisten Tablets und Smartphones werden auch heute noch mit fast schon mickrigen 16 GB Flash-Speicher ausgeliefert. Wirklich nutzbar sind davon dann meist nur 10 bis 12 GB, die man schnell mit Apps, Fotos oder Videos gefüllt bekommt. Unter dem gleichen Nachteil, nur in einer etwas anderen Dimension, leiden viele Subnotebooks. Diese kommen zwar inzwischen meist mit schnellen Solid State Drives daher, bringen aber eben oft nicht mehr als 128 GB oder 256 GB Speicherkapazität mit.

Freecom Tablet Mini SSD

Dieses Manko will Freecoms Tablet Mini SSD aus der Welt schaffen. Das kleine und robust verpackte Solid State Drive gefällt mit fest integrierten Anschlüssen und erweitert die kapazitätsschwache Zielgruppe um 128 GB (brutto) Speicherplatz. Nutzbar ist das kleine Solid State Drive am Windows-PC, am Mac und mit Android-Geräten die über einen MicroUSB-Anschluss mit OTG-Support verfügen. Der Promopreis im Freecom-Online-Shop beträgt derzeit 99 Euro, die Straßenpreise beginnen bei etwa 90 Euro.

Freecom Tablet Mini SSD: Freecom Produktvideo

 

Freecom Tablet Mini SSD: Herstellerangaben
  • Das kompakte und leichte Gerät misst nur 9,2 cm x 1,5 cm x 5,8cm (L x B x H) und wiegt nur 58 g.
  • Mini Solid State Drive für Notebooks, Tablets und Smartphones
  • Schnelle und einfache Datenübertragung von Ihrem Android-Tablet oder Smartphone auf Ihren PC oder Ihr Notebook
  • Farbe: Anthrazit/Schwarz
  • Integriertes USB 3.0- und Mikro-USB-Kabel, keine zusätzlichen Kabel erforderlich
  • Extrem hohe Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 430 MB/s
  • Stoßfest bis zu 4 m
  • Nero Backup-Software
  • USB REC & Play – unterstützt USB-Aufnahme/Wiedergabe (nur in einigen Ländern verfügbar)
  • Zweijährige Garantie durch den Hersteller

Freecom Tablet Mini SSD

Freecom Tablet Mini SSD: Kompatibilität mit Android-Devices

Welche Android-Smartphones und -Tablets ganz sicher mit Freecoms Tablet Mini SSD zusammenarbeiten ist auf Freecoms Kompatibilitätsliste aufgeführt. Weitere Geräte mit MicroUSB-Anschluss und OTG-Unterstützung können ebenfalls funktionieren, sind aber noch nicht explizit getestet worden. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist die Nutzbarkeit mit Android-Geräten allerdings nicht, denn auch Samsungs Portable SSD T3 spielt mit vielen Android-Geräten (Zusatzkabel oder Adapter erforderlich) zusammen.

Freecom Tablet Mini SSD

Freecom Tablet Mini SSD: Gehäuse

Das Gehäuse des Freecom Tablet Mini SSD ist aus einem robust wirkenden Kunststoff gefertigt und soll Stürze aus bis zu 4 Meter Höhe unbeschadet überstehen. Die dunkelgraue Gehäuseschale ist etwas angeraut und erhält durch das umlaufende Gummiband, in dem auch die beiden Anschlüsse integriert sind, eine gute Griffigkeit. Mit einem Gewicht von 56 Gramm ist das Laufwerk etwa 13 Gramm leichter als Samsungs Portable SSD T3 mit Kabel, allerdings auch 20 Gramm schwerer als Samsungs Portable SSD T1. In der Praxis sind die Gewichts-Unterschiede zwar kaum relevant, das Freecom-Gehäuse trägt aber merklich dicker auf und passt schon nicht mehr ganz so leicht in Brust- oder Hosentaschen.

Freecom Tablet Mini SSD: Installation, Inbetriebnahme & Handhabung

Das Laufwerk ist FAT32 vorformatiert, bietet 119 GB nutzbaren Speicher und ist „out-of-the-box“ ohne Umwege direkt einsetzbar. Ob man das eine oder andere mitgelieferte Tool wie Neros BackitUp oder den Freecom SSD Eraser (nur Windows) installiert und einsetzt, wird wohl individuell unterschiedlich bewertet werden. Einen Blick wert sind die Tools in jedem Fall. Eine Besonderheit des Freecom Mobilspeichers sind die integrierten Anschlusskabel. Diese fallen sehr kurz und etwas unflexibel aus, passen aber dennoch gut zum angedachten mobilen Einsatzzweck. Die beiden USB-Kabel (USB 3.0 Typ A und USB 2.0 MicroUSB) sind so immer mit dabei.

Freecom Tablet Mini SSD

Freecom Tablet Mini SSD: Performance

Freecom verspricht für seinen mobilen Datenspeicher Transferraten von bis zu 430 MB/s. Eine Unterscheidung zwischen Schreib- und Lesegeschwindigkeit wird bei der Angabe nicht getroffen. Als Benchmark-Tools verwende ich wie in den vorangegangenen Tests AJA am Mac und AS SSD und Crystal Disk Mark am Windows-PC. Neu dazugekommen Ist der ATTO Disk-Benchmark, der auch die Kompressionsfähigkeiten des Laufwerks mit berücksichtigt.

Freecom Tablet Mini SSD

Unter dem Strich erhält der Anwender am Mac (MacBook Pro 15 Retina Late 2013) und am Windows-PC (Lenovo Flex 2-15) per USB 3.0 Leseraten von um die 420 MB/s und Schreibraten von bis zu 170 MB/s. Mit dem ATTO Disk-Benchmark werden sogar bis zu 454 MB/s beim Lesen erreicht.

Hat man mal keinen USB 3.0-Port zur Verfügung, sondern muss auf USB 2.0 ausweichen, so wird die deutlich langsamere Schnittstelle mit 41 MB/s beim Lesen und Schreiben immer noch bestmöglich ausgereizt. Im direkten Vergleich mit Samsungs Portable SSD T3 bewegen sich die maximalen Transferraten beim Lesen auf einem ähnlichen Niveau. Die sequentielle Schreibleistung fällt hingegen mit 170 MB/s zu 382 MB/s deutlich ab.

Freecom Tablet Mini SSD

Das Zusammenspiel mit Android-Geräten verläuft dagegen erfahrungsgemäß nicht so reibungslos. So hat bereits Samsungs SSD T3 nur mit dem Google Nexus 5X in beide Richtungen Daten übertragen. Das Dell Venue 7840 kann sie dagegen nur empfangen und öffnen.

Auch mit Freecoms Tablet Mini SSD kann das Dell Tablet nur Dateien lesen aber nicht schreiben. Huaweis P8 Lite (Android 5.0 und 5.1) erkennt den Freecom Speicher, wie auch andere externe USB-Speicher, wegen fehlender OTG-Unterstützung überhaupt nicht. Beide Geräte tauchen nicht in Freecoms Kompatibilitätsliste auf. Weitere Android-Geräte standen für den Test leider nicht zur Verfügung.

Freecom Tablet Mini SSD

Freecom Tablet Mini SSD: Emissionen

Freecoms Tablet Mini SSD arbeitet lautlos und erwärmt sich selbst nach längeren Datentransfers und Benchmarks kaum. Das Gehäuse bleibt mit maximal 36,9 °C stets handwarm. Nach dem Kopieren eines 1,78 GB großen Dateiordners mit vielen Installationsprogrammen, pdf- und jpeg-Dateien hat sich die Gehäuse-Temperatur im nicht Messbaren Bereich verändert.

Freecom Tablet Mini SSD: Fazit

Das Freecom Tablet Mini Solid State Drive ist speziell für den Freecom Tablet Mini SSD Gute Bewertungmobilen Einsatz konzipiert und gefällt mit einem robusten Gehäuse, integrierten Anschlusskabeln und einfacher Handhabung. Einem sofortigen plattformübergreifenden Einsatz am Windows-PC, Mac und einer Auswahl an Android-Geräten steht dank der FAT32-Formatierung und passender Schnittstellen nichts im Wege. Die Leistungsfähigkeit des Festspeichers gefällt vor allem beim Lesen von Daten, erreicht aber nicht die hohe Schreibleistung mancher Konkurrenten.

Freecom Tablet Mini SSD Pro und ContraGrößter Wermutstropfen ist jedoch die angebotene und mager ausfallende Speicherkapazität von 128 GB (brutto). Kapazitätsstärkere Varianten werden derzeit nicht angeboten. Dafür halten sich die Anschaffungskosten die derzeit bei 90 Euro (Straßenpreis) beginnen durchaus in Grenzen und sorgen zusammen mit den gebotenen Eigenschaften für ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.