Vergleichstest: Lenovo ThinkPad E14 gegen ThinkPad E495

AMD oder Intel. Lenovo bietet seine Business-Einsteiger-Laptops der E-Serie mit AMD-Ryzen- oder Intel-Core-Prozessoren an. Welche Unterschiede man sonst noch so einplanen muss, zeigt dieser Vergleich.

Von der Grundausrichtung "her sind bei Notebooks klar als Einsteigermodelle für den Unternehmens- und Bildungsmarkt konzipiert. Hier ist das Ziel ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten zu können. Dank der guten Basiseigenschaften ist die E-Serie auch bei preisbewussten Heimanwendern und Selbstständigen recht beliebt.

Auszug der technischen Daten im Vergleich
Lenovo ThinkPad E14 Lenovo ThinkPad E495
FullHD-IPS-Display FullHD-IPS-Display
Intel Core i5-10210U AMD Ryzen 5 3500U
Intel UHD Graphics (Comet Lake) AMD Radeon Vega 8 Graphics
8 GB DDR4-2666-RAM (1 Slot) 8 GB DDR4-2400-RAM (2 Slots, einer frei)
256 GB M.2-PCIe-SSD 256 GB M.2-PCIe-SSD
Intel Wi-Fi 6 AX201 (2×2) WLAN Realtek Wireless-AC 8822BE (2×2) WLAN
Bluetooth 5.0 Bluetooth 4.2
1 Jahr Herstellergarantie mit Basis-Support 1 Jahr Herstellergarantie mit Basis-Support
789 Euro (Webpreis Lenovo Online Shop) 699 Euro (Webpreis Lenovo Online Shop)
Besonderheiten: Besonderheiten:
  • Kein Speicherkarten-Lesegerät
  • Kein HDMI 2.0
  • Ohne 2. RAM-Slot
  • Keine Tastaturbeleuchtung
  • Kein Fingerabdruck-Lesegerät
  • Kein ThinkShutter
Ausführlicher Testbericht zum Lenovo ThinkPad E14 Ausführlicher Testbericht zum Lenovo ThinkPad E495
Lenovo ThinkPad E14 gegen ThinkPad E495: Gehäuse

Die beiden Gehäuse sind optisch sehr ähnlich, unterscheiden sich dennoch im Detail. So ist das Lenovo ThinkPad E14 schon mit der neueren Gehäuserevision ausgestattet, das etwas flacher und leichter, dafür aber im Bereich der Handballenablage nicht so stabil auftritt. Das Lenovo ThinkPad E495 muss noch mit der älteren Variante, die so auch beim Lenovo ThinkPad E490 eingesetzt wurde, auskommen. Nicht ganz so mobil, dafür aber auch stellenweise stabiler. Separate Wartungsklappen sind bei beiden Ausführungen nicht zu finden.

Lenovo ThinkPad E14 gegen Lenovo ThinkPad E495: Ausstattung

Bei der Ausstattung zeigen sich recht große Unterschiede. Das Lenovo ThinkPad E14 hat weder ein Speicherkarten-Lesegerät noch HDMI 2.0 zu bieten. Dafür findet man hier Wi-Fi-6-WLAN, Bluetooth 5.0, ein Fingerabdruck-Lesegerät oder die Kamera-Abdeckung ThinkShutter. Bei beiden Modellen erfolgt die Stromversorgung über den einzigen USB-Typ-C-Anschluss, was den integrierten DisplayPort blockiert. Das fällt beim AMD-Modell kaum ins Gewicht, da hier externe 4k-Bildschirme alternativ über den HDMI 2.0 mit 60 Hz betrieben werden können.

Lenovo ThinkPad E14 gegen Lenovo ThinkPad E495: Eingabegeräte

Die Eingabegeräte sind in weiten Teilen identisch. Rein optisch ist die Variante im Intel-Modell direkt ins Gehäuse eingelassen, wogegen das AMD-Modell noch mit einer eigenen Tastaturmatte bestückt ist. Aufgrund des nachgiebigen Bereichs der Handballenablage wippt die Eingabe des Lenovo ThinkPad E14 spürbar nach. Dafür kann nur dieses Modell mit einer Tastaturbeleuchtung geordert werden. AMD-Freunde müssen hierauf generell verzichten.

 

Lenovo ThinkPad E14 gegen Lenovo ThinkPad E495: Display

Bei den Displays sind keine relevanten Unterschiede festzustellen. Das grob auflösende und blickwinkelabhängige HD-TN-Modell ist generell nicht empfehlenswert. Das FullHD-IPS-Display gefällt mit einer feineren Punktdichte, stabilen Blickwinkeln, ausreichend hoher Helligkeit und passablem Kontrast. Die Farbdarstellung bewegt sich wie gehabt auf Einsteiger-Niveau. Ein geringer Farbraum und eine entsprechend niedrige Farbtreue schließen einen ernsthaften Einsatz in bildverarbeitenden Bereichen aus.

Lenovo ThinkPad E14 gegen Lenovo ThinkPad E495: Leistung

Die Leistungsfähigkeit beider Laptop-Familien-Zweige reicht für viele Aufgabengebiete gut aus. Im Detail sind jedoch einige vielleicht nicht unwichtige Unterschiede festzustellen.

Das Lenovo ThinkPad E495 ist mit zwei RAM-Slots bestückt und kann damit Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus betreiben. Das steigert nicht nur die Speicher-, sondern auch die Grafikperformance. Dafür ist dieses Modell generell nicht mit einer dedizierten Grafikeinheit erhältlich. Bei der CPU-Leistung steht eine vergleichsweise schwache Single-Thread-Leistung einer guten Multi-Thread-Leistung gegenüber.

Das Lenovo ThinkPad E14 kann im Gegensatz zum E495 und E490 nur noch auf einen RAM-Slot zurückgreifen. Der Arbeitsspeicher arbeitet hier immer im Single-Channel-Modus und bremst so auch die integrierte Intel UHD Graphics (Comet Lake) etwas aus. Dies könnten Interessenten mit der dedizierten AMD Radeon RX 640 ausgleichen, die in einigen Konfigurationen verfügbar ist. Solche Modelle kosten dann aber auch schon um die 1.000 Euro.

Bei der CPU-Leistung erhalten Nutzer im Vergleich zum AMD-Modell eine gegenläufige Leistungsentfaltung. Einer guten Single-Thread-Performance steht eine eher verhaltene Multi-Thread-Leistung gegenüber.

Lenovo ThinkPad E14 gegen Lenovo Thinkpad E495: Emissionen

Beide Laptop-Versionen der E-Serie sind sehr leise und arbeiten in vielen Fällen sogar lautlos. Entscheidungskritische Unterschiede dürften für die meisten Anwender hier kaum vorhanden sein.

Nach einer Stunde Volllast bleiben beide Modelle am Unterboden unter der 43-Grad-Marke. Einschränkungen sind hier nicht zu erwarten. Mit Intel Core i7-CPU und/ oder dedizierter Radeon-RX640-Grafik könnte die Temperaturentwicklung höher ausfallen.

Lenovo ThinkPad E14 gegen Lenovo ThinkPad E495: Akkulaufzeiten

Die Akkulaufzeiten liegen je nach Anwendungsfall auf einem vergleichbaren Niveau. Unter Last kann das AMD-Modell Vorteile verbuchen, bei geringer Last behält das Lenovo ThinkPad E14 die Nase vorn. Im Gegenzug muss man beim Lenovo ThinkPad E495 eine teils deutlich reduzierte Leistungsfähigkeit und eine längere Ladezeit des Akkus mit einplanen.

Lenovo ThinkPad E14 Lenovo ThinkPad E495
PCMark 8 Battery Test: 3:23 Stunden PCMark 8 Battery Test: 5:13 Stunden
Video-Wiedergabe: 10:45 Stunden Video-Wiedergabe: 10:00 Stunden
Ladezeit 5 % – 100 %: 1:45 Stunden Ladezeit 5 % – 100 %: 2:22 Stunden
Lenovo ThinkPad E14 gegen Lenovo ThinkPad E495: Fazit

Das Lenovo ThinkPad E14 und das Lenovo Thinkpad E495 gehören zwar der gleichen Serie an, fallen im Detail jedoch recht unterschiedlich aus. Bei der Ausstattung kommen Merkmale wie Speicherkarten-Lesegerät, Fingerabdruck-Lesegerät, HDMI 2.0, ThinkShutter, Tastaturbeleuchtung, zweiter RAM-Slot oder dedizierter Grafikchip zum Tragen.

Weitere Abweichungen findet man bei den Gehäuseeigenschaften, der Leistungsentfaltung und den Akkulaufzeiten. Preislich fällt das Lenovo ThinkPad E495 im Vergleich zum gerade erst frisch aufgelegten Lenovo ThinkPad E14 etwas günstiger aus und könnte insbesondere für solche Nutzer die erste Wahl darstellen, die auf eine Tastaturbeleuchtung, ThinkShutter und Fingerabdruck-Lesegerät verzichten können.

Die ThinkPads der E-Serie findet man zum Beispiel bei notebooksbilliger.de: Lenovo ThinkPad E14 und E495 (Werbung).

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.