Razer Blade Stealth 13 – Tiger Lake (Late 2020)

Gamer & Content Creator. Razer aktualisiert sein Blade Stealth 13 auf Intels Tiger-Lake-Generation und verspricht neben einer höheren Leistungsfähigkeit auch eine verbesserte Konnektivität.

Razer sieht sein Blade Stealth 13 nicht nur als reine Gaming-Maschine, sondern auch für den Einsatz im Digital Content Bereich prädestiniert. Leistungsmäßig muss man sich bei letzterem sowieso "kaum Gedanken machen, sind aktuelle Laptops dieser Preisklasse in der Regel doch sowieso mehr als üppig bestückt.

Display

Bild Razer: Razer Blade Stealth 13 Late 2020Entscheidend dürften hier die Displayeigenschaften wie Auflösung, Farbraum, OLED-Technologie oder Farbtreue sein. Hier hat Razer einiges an Potenzial aufgefahren, was augenscheinlich aber nicht vollumfänglich in allen Vertriebsregionen angeboten wird. Weder in der Pressemitteilung noch auf der deutschen Produktseite wird die in den USA gelistete 4k-OLED-Variante genannt.

Hierzulande müssen sich Kreative demnach mit dem FullHD-OLED-Touch-Display begnügen. Das soll zwar gewaltige 100 % des DCI-P3-Farbraums abdecken, wird mit Gorilla-Glass-Abdeckung, entgegen der Angaben auf der Produktseite, aber vermutlich eine spiegelnde Oberfläche aufweisen. Wem dieses Detail wichtig ist, der sollte sich vor der Bestellung entsprechend rückversichern.

Gaming

Für Gamer empfiehlt Razer sowieso das 120-Hz-FullHD-Display. Bild Razer: Razer Blade Stealth 13 Late 2020Dieses ist mit einer matten Oberfläche versehen und soll immerhin noch 100 % des sRGB-Farbraums abdecken. Ansonsten dürfte sich nicht nur die Spielefraktion über einen Intel Core i7-1165G7, eine Nvidia Geforce GTX 1650Ti, 16 GB DDR4-RAM und ein 512 GB fassendes Solid State Drive im schick designten 13-Zöller freuen.

Weitere Details wie Thunderbolt 4, WiFi 6, die RGB-Einzelzonen-Tastaturbeleuchtung, das 1,41 kg leichte Metallgehäuse, IR-Kamera oder 4 Lautsprecher komplettieren das Paket. Die Preise für die Modelle mit Tiger-Lake-CPUs beginnen aktuell bei knapp 2.000 Euro, für die OLED-Variante sind dagegen 2.250 Euro fällig.

Verfügbarkeit

Die 120Hz-FullHD-Version kann sofort bestellt werden und soll am nächsten Werktag versendet werden. Die OLED-FullHD-Variante ist noch nicht verfügbar.

Quellen: Razer, Razer Blade Stealth 13 120-Hz- FullHD, Razer Blade Stealth 13 OLED-FullHD, Pressemitteilung

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.