Crucial X8 Portable SSD (1 TB) im Test

Flotte Speicherergänzung. Das Crucial X8 Portable Solid State Drive ist ein externes Speichermedium das mit hoher Kapazität und schnellen Übertragungsraten überzeugt.

Viele Notebooks sind heutzutage mit schnellen, aber nicht immer kapazitätsstarken Massenspeichern ausgestattet. Ein Aufrüsten ist oft nur eingeschränkt möglich, so dass sich viele Anwender hin und wieder nach einer passenden Alternative umschauen.

Hier "zeigt sich schnell, dass ein externes Solid State Drive nicht nur den Speicherengpass entschärfen, sondern auch andere Funktionen übernehmen könnte. Zur Datensicherung, als Transportmedium, für die Archivierung oder als gemeinsam genutztes Laufwerk, kommen einem schnell denkbare Einsatzmöglichkeiten in den Sinn.

Beim Blick in das aktuelle Angebot externer Solid State Drives kristallisiert sich schnell Crucials X8 Portable SSD als mögliche Lösung heraus. Zumindest dann, wenn man Wert auf eine praxisgerechte Kapazitätsgröße in Kombination mit einer flotten Schnittstelle und einer fairen Preisgestaltung legt.

Externes Solid State Drive

Auszug der technischen Daten
  • 1 TB
  • CT1000X8SSD9
  • 1.050 MB/s sequentielles Lesen
  • 100,7 g (Testgewicht)
  • 109 (L) x 52 (B) x 9 (H) mm
  • exFAT-Formatierung
  • lt. Hersteller kompatibel mit PS4, PS4 Pro, XBOX One, XBOX One X, iPad Pro (USB-C) und Android (OTG)
  • USB-C-Kabel
  • USB-C-auf-Typ-A-Adapter
  • 3 Jahre Herstellergarantie
  • ca. 160 Euro Straßenpreis
  • Herstellerseite
  • Produkt-Flyer

Alternative Kapazitäten

  • 2 TB CT2000X8SSD9
  • 500 GB CT500X8SSD9
Gehäuse

Das im schlichten Schwarz gehaltene Gehäuse besteht aus einem einteiligen Kern aus eloxiertem Aluminium. Dieser leitet die im Dauerbetrieb entstehende Wärme effizient ab. Nach 10 Minuten Stresstest erwärmt sich das Gehäuse auf moderate 44,3 °C.

Crucial verspricht darüber hinaus eine langlebige und robuste Konstruktion. So sollen dem Massenspeicher weder extreme Temperaturen, Stöße, Vibrationen noch ein Sturz aus 2 m Höhe (auf einen Teppichboden) etwas anhaben können. Eine MIL-STD- oder IP-Zertifizierung kann die X8 aber nicht vorweisen.

Mit einem Gehäusegewicht von rund 100 g und Gehäuseausmaßen von etwa 109 mm (L) x 52 mm (B) x 9 mm (H) fällt das Laufwerk zum Beispiel deutlich kompakter, als Samsungs Portable SSD X5 oder Sandisks Extreme 900 Portable SSD aus.

In der Laptop-, Hosen- oder Jackentasche dürfte sich, ohne dass die X8 allzu dick aufträgt, problemlos ein passendes Plätzchen finden lassen. Einem mobilen Einsatz steht somit nichts entgegen. 3 Jahre Herstellergarantie und ein aktueller Straßenpreis von 160 Euro runden das Gesamtpaket willkommen ab.

Externe Massenspeicher

Leistung

Crucials X8 ist im Datenblatt mit 500 GB, 1 TB oder 2 TB gelistet. Als Schnittstelle kommt USB 3.1 Gen.2 (10 Gbit/s) zum Einsatz. Crucial gibt Übertragungsraten von bis zu 1.050 MB/s an. Im Test erzielt das 1-TB-Modell an den USB 3.1-Gen.2-Ports des LG gram 17 bis zu 983 MB/s beim Lesen und 992 MB/s beim Schreiben. Das reizt die Möglichkeiten der USB-Schnittstelle sehr gut aus. Erst deutlich teurere Thunderbolt-3-Laufwerke wie Samsungs Portable SSD X5 sind in der Lage Daten spürbar schneller zu transferieren.

Transfergeschwindigkeit

Vorteil der Crucial X8 Portable SSD: Dank USB-Schnittstelle funktioniert das Laufwerk, mit Abstrichen bei der Performance, auch an älteren/ langsameren USB-Ports. Thunderbolt-3-Laufwerke benötigen dagegen zwingend einen Thunderbolt-3-Port.

Crucial X8 Portable SSD: Fazit

Crucials X8 Portable SSD ist ein tolles externes Solid State BewertungDrive. Das leichte und kompakte Gehäuse taugt nicht nur für den mobilen Einsatz, sondern gefällt auch mit seinem zurückhaltenden Design.

Dank flotter PCIe-SSD wird die Leistungsfähigkeit der USB-3.1-Gen.2-Schnittstelle mit über 990 MB/s sehr gut ausgereizt. Große wie auch kleine Datenmengen können hier schnell von A nach B verschoben werden. Angenehm abgerundet wird das Gesamtpaket durch eine faire Preisgestaltung und die 3-jährige Herstellergarantie.

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.