CES 2017 – Spannende Neuvorstellungen im Überblick

Die CES 2017 (Consumer Electronics Show) findet vom 5. – 8. Januar 2017 in Las Vegas statt. Als eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Informationstechnik nutzen viele Unternehmen diese Veranstaltung, um neue Produkte und Trends vorzustellen.

Die für Notebooks & Mobiles spannendsten Neuvorstellungen habe ich in folgender Übersicht zusammengefasst:

Neue Intel-Kaby-Lake-Prozessoren (Desktop & Notebooks)
http://www.intel.de/content/www/de/de/processors/core/core-processor-family.html
Nachdem Intel im Herbst schon mit den U-Prozessoren den Generationswechsel mit Kaby Lake eingeläutet hat folgen nun die leistungsstarken Vierkerner.

Nvidia Geforce GTX 1050 & 1050 Ti – Grafikchips für Notebooks
http://www.geforce.com/whats-new/articles/nvidia-geforce-gtx-1050-laptops
Nvidias Geforce GTX 1050 und 1050 Ti sollen die bereits verfügbaren Spielechips der Pascal-Generation nach unten hin abrunden und den Vorgänger Nvidia Geforce GTX 950 ersetzen.

HP EliteBook x360 13 & HP Spectre x360 15
http://www8.hp.com/us/en/hp-news/media-kits/2017/ces-launch.html
Als Gegenspieler zu Lenovos erfolgreicher Yoga-Serie erweitert HP sein Portfolio mit superschlanken Convertibles. Kernelemente sind hier das 360-Grad-Scharnier und eine Produktpositionierung im heimischen und unternehmerischen Premiumbereich.

Acer Aspire VX 15 & Acer Aspire V Nitro – Gaming-Notebook
https://www.acer.com/ac/de/DE/press/2017/223133
In Acers spieletauglichen Notebooks kommen Vierkerner der Kaby-Lake-Generation und Nvidas Pascal-GPUs GTX 1050 & GTX 1050 Ti zum Einsatz.

Acer Rugged Chromebook 11 N7
https://www.acer.com/ac/de/DE/press/2017/223017
Acers Chromebook-Variante will mit einem besonders robusten Gehäuse (MIL-STD 810G), Passivkühlung, langen Laufzeiten, IPS-Display und günstigem Preis überzeugen. Das Chromebook nutzt, wie der Name schon sagt, Chrome OS als Betriebssystem.

Asus Strix GL553VD & GL753VD – Gaming-Notebook
Asus vereinigt in den Einsteiger-Gaming-Notebooks Intels neue Vierkerner der Kaby-Lake-Generation und Nvidias Geforce GTX 1050/ GTX 1050 Ti. Die Preise sollen bei etwa 1.000 Euro beginnen.

Qualcomm Snapdragon 835 mit 8 Kernen – ARM-Prozessor
https://www.qualcomm.com/products/snapdragon/processors/835
Qualcomms neuer Achtkerner wird im 10-nm-Verfahren gefertigt und bietet eine Vielzahl neuer Features. Als mögliches Einsatzgebiet sieht der Hersteller nicht nur Smartphones und Tablets sondern auch Laptops.

Intel NUC 2017 – Mini-PC
http://www.intel.de/content/www/de/de/nuc/products-overview.html
Intel hat seine Mini-PC-Serie auf Kaby Lake umgestellt und je nach Modellversion nebenbei nette Features wie zum Beispiel Thunderbolt 3 und HDMI 2.0 spendiert.

Lenovo Miix 720 – Convertible mit Anstecktastatur
http://blog.lenovo.com/en/blog/todays-crossover-consumers-meet-their-match-lenovo-miix-720
Lenovos Miix 720 kann durchaus als Gegenspieler zu Microsofts Surface Pro 4 angesehen werden. Herausstechende Features sind das QHD+-Display, der Active Pen 2, ein Gewicht von 1,1 kg inklusive Tastatur und ein Thunderbolt-3-Port.

Lenovo ThinkPad X1 Carbon, X1 Yoga, X1 Tablet
http://shop.lenovo.com/de/de/think-x1/
Lenovo erneuert seine X1-Serie und bietet Notebook, Convertible und Tablet. Lange Akkulaufzeiten, optimierte Gehäuse, neue Prozessoren und aktualisierte Schnittstellen stellen den Kern der Verbesserungen dar. Wie die neue Gehäusevariante des X1 Carbon in Silber beim Kunden ankommt wird sich wohl noch zeigen.

Kingston – Schnelle USB-Sticks mit bis zu 2 TB
http://www.kingston.com/us/company/press/article/48472
Kingston erhöht den Speicherplatz bei USB-Sticks auf enorme 2 TB.

Kingston M.2-NVMe-SSD KC1000
Kingstons KC1000 ist ein Solid State Drive im M.2-Format das für den Endkundenmarkt bestimmt ist. Dank PCIe-NVMe-Anbindung sollen besonders hohe Schreib- und Leseraten ermöglicht werden.

Dell XPS 13 2-in-1
http://www.dell.com/uk/p/xps-13-9365-2-in-1-laptop/pd?ref=PD_OC
Lüfterloses Convertible mit 360-Grad-Scharnier und Intel Core i-Prozessoren der Y-Serie.

Dell XPS 15 & Dell Precision 5520
http://www.dell.com/learn/us/en/uscorp1/secure/2017-01-05-dell-innovative-pcs-actively-engage-the-senses-with-stunning-sights-and-sounds
Mittelklasse Notebook im schicken Slimline-Format mit Nvidia Geforce GTX 1050 und Kaby Lake Prozessoren. Die professionelle Variante Dell Precision 5520 wird später mit XEON-CPU und Quadro-GPU folgen.

Dell UP3218k
http://www.dell.com/learn/us/en/uscorp1/secure/2017-01-05-dell-innovative-pcs-actively-engage-the-senses-with-stunning-sights-and-sounds
Dell stellt farbstarken 8k-Monitor mit einer Diagonale von 32 Zoll vor. Der AdobeRGB- und der sRGB-Farbraum sollen komplett abgedeckt werden können. Mit einem Preis ab ca. 5.000 US-Dollar ist der Dell UP3218k zunächst wohl nur für finanzkräftige professionelle Anwender interessant.

Intel Compute Card

http://www.intel.com/content/www/us/en/compute-card/intel-compute-card.html
Kleinst-PC in Modulbauform und auf x86-Basis zum Einstecken in kompatible Geräte (Geräte mit Compute Card Slot). Ein spannender Ausblick in die Zukunft. Die Module sollen Mitte 2017 verfügbar sein.

Asus ZenBook 3 Deluxe UX490UA
https://www.asus.com/Notebooks/ASUS-ZenBook-3-Deluxe-UX490UA/
Das Asus ZenBook 3 Deluxe UX490UA ist ein superschlankes 13-Zoll-Notebook mit 14-Zoll-Display und Premium-Ausstattung. FullHD-Bildschirm mit vollständiger sRGB-Abdeckung, Kaby-Lake-CPUs, 2 x Thunderbolt 3 und PCIe-SSDs mit bis zu 1 TB Kapazität.

Samsung Chromebook Plus.
http://www.samsung.com/us/computing/chromebooks/12-14/xe513c24-k01us-xe513c24-k01us/
Neben Acer bringt auch Samsung ein neues Chromebook an den Start. In Convertible-Bauweise mit 360-Grad-Scharnier, hochauflösendem 12,3-Zoll-3:2-Bildschirm (2.400 x 1.600) und Eingabestift bietet es eine besonders hohe Flexibilität. Mit einem Gewicht von knapp über 1 kg und einem 39-Wh-Akku dürfte sich der schlanke Begleiter zudem äußerst mobil erweisen. In den USA ist das Modell für 449 US-Dollar schon vorbestellbar. Wann es zu uns kommt ist noch offen.

Western Digital Black PCIe-SSD
https://www.wdc.com/content/dam/wdc/website/downloadable_assets/eng/spec_data_sheet/2879-800086.pdf

Western Digital bringt mit der WD Black PCIe SSD ein schnelles Solid State Drive im M.2-Format. Dank PCIe-Schnittstelle und NVMe-Protokoll erreicht der Massenspeicher über 2.050 MB/s beim Lesen. Auch wenn die Schreibraten mit maximal 800 MB/s deutlich niedriger ausfallen, dürfte die kleine M.2-Karte vor allem preislich überzeugen. 119 Euro (256 GB) und 219 Euro (512 GB).

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *