Asus ZenPad 10 Z301MFL und Z301ML

Asus ZenPad 10. Asus bringt zwei neue 10-Zoll-Tablets auf den Markt, die sich hauptsächlich beim Bildschirm, dem Prozessor und der Akkulaufzeit unterscheiden. Die Preise beginnen bei 249 Euro.

Tablets im 10-Zoll-Format verkörpern das klassische Tabletkonzept und dürften immer noch den beliebtesten Formfaktor im Tabletbereich darstellen. Einerseits lassen sie sich sehr vielseitig einsetzen, andererseits sorgt die Mobilität mit langen Akkulaufzeiten für eine sehr flexible Nutzbarkeit. Hier findet man zudem meist eine umfangreiche Ausstattung, ordentlich Leistung und vor allem eine für viele Anwender besonders angenehme Bildschirmgröße.

Asus ZenPad 10 Z301MFL & Z301ML

Das "Asus ZenPad 10 ist nun in zwei unterschiedlichen Konfigurationen erschienen, die sich hinsichtlich Prozessor, Bildschirm und Akkulaufzeit unterscheiden:

Asus ZenPad 10 (Z301MFL) ab 329 Euro

  • 10.1 Zoll FullHD-IPS-Display (1.920 x 1.200 Bildpunkte) Tru2Life, TruVivid, Blaulicht Filter
  • MTK MT8735A Quad-Core-CPU mit 1,45 GHz (64 bit)
  • bis zu 10 Stunden Batterielaufzeit, 18-Wh-Akku fest verbaut

Asus ZenPad 10 Z301MFL Produktseite

Asus ZenPad 10 (Z301ML) ab 249 Euro

  • 10.1 Zoll WXGA-IPS-Display (1.280 x 800 Bildpunkte) Tru2Life, TruVivid, Blaulicht Filter
  • MTK MT8735W Quad-Core-CPU mit 1,3 GHz (64 bit)
  • bis zu 13 Stunden Batterielaufzeit, 18-Wh-Akku fest verbaut

Asus ZenPad 10 Z301ML Produktseite

Das Asus ZenPad 10 Z301MFL wurde auf Notebooks & Mobiles inzwischen ausführlich getestet: Test Asus ZenPad 10 Z301MFL.

Auszug der gemeinsamen technischen Daten

Die restlichen Komponenten scheinen laut den Produktseiten der Asus-Homepage identisch zu sein und lassen lediglich noch verschiedene Speicheroptionen offen, die allerdings für beide Modellvarianten erhältlich sind:

  • eMCP 2GB/16GB
  • eMCP 3GB/32GB
  • eMCP 3GB/64GB
  • Mali T720 MP2 (MT8735W/8735A)
  • N-WLAN, Bluetooth 4.2, LTE
  • 2 MP Front Camera
  • 5 MP Heck Camera
  • 1 × Type C
  • 1 × 2-in-1 Audio Jack (Headphone / Mic-in)
  • 1 × MicroSD Speicherkarten-Lesegerät, bis zu 128GB (SDXC)
  • 1 x MicroSIM
  • G-Sensor / E-compass / Light Sensor/ Hall Sensor /Gyroscope
  • GPS, GLONASS & AGPS
  • Farbe Royal blue, Pearl white, Quartz gray
  • Abmessungen 251.77 x 172.17 x 8.95 mm
  • Gewicht 490 g
  • Android 7.0

Beide Varianten sind als ZD301ML oder ZD301MFL auch mit einem Tastaturdock erhältlich, das einen vergleichsweise geringen Aufpreis von 50 Euro ausmacht. Fest an den Arbeitsspeicher gekoppelt, scheinen die verfügbaren Speicherausstattungen zu sein. Mit 2 GB RAM bekommt man die 16-GB-Variante und mit 3 GB RAM sind die 32-GB- und 64-GB-Modelle bestückt. Die Ausstattungsliste deutet in allen Fällen auf eine sehr attraktive Produktlinie zum fairen Preis hin.

Bild Asus: Asus ZenPad 10 Z301MFL mit Tastaturdock

Einen nicht unerheblichen Anteil am Erfolg dürften jedoch auch die Gehäuse- und Verarbeitungsqualität, sowie die tatsächliche Leistungsfähigkeit haben. Asus setzt hier  auf ein Kunststoffgehäuse mit einer stoffartigen Textur, das auf den Bildern zumindest einen recht interessanten Eindruck hinterlässt. Auch die Mediatek SoC-Lösungen müssen in einem Test beweisen, mit welcher Leistungsfähigkeit man hier rechnen darf.

Beim Betriebssystem verwendet Asus die eigene Oberfläche ZenUI und als Unterbau kommt Android 7.0 zum Einsatz. Die Preise beginnen bei moderaten 249 Euro und vereinfachen damit den Einstieg in die Serie.

Mögliche Alternativen könnten das Samsung Galaxy Tab S3 oder Apples iPad 9,7″ 2017 darstellen.

Test Asus ZenPad 10 Z301MFL

Quelle: Asus

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *