Apple iPhone SE im Test

Handlich, schnell, ausdauernd. Apple hört die Wünsche vieler Kunden und renoviert mit dem iPhone SE den kompakten 4-Zoll-Formfaktor seines Produktportfolios. Dass man sich dabei einem nahezu unveränderten iPhone 5s-Gehäuse bedient, muss kein Rückschritt sein, sondern könnte für viele Nutzer eine willkommene Fortführung eines bewährten und überaus gelungenen Gehäusekonzepts darstellen.

iPhoneSE_08 Kopie

Im Inneren fährt Apple entgegen dem sonst üblichen Trend, abgespeckte Komponenten in Einsteigermodellen zu verbauen, eine vergleichbar leistungstarke Technik wie im aktuellen iPhone 6s auf. Apple A9-Prozessor, PowerVR GT 7600-Grafik, 2 GB RAM, 12-MP-Kamera und 150-Mbit-LTE Cat.4 gehören sicherlich zu den wichtigsten Neuerungen im Vergleich zum iPhone 5s. Abgesehen vom kleineren Display und dem flacheren und vielleicht schickeren Gehäuse hat das Apple iPhone SE sogar das Zeug das immer noch im Angebot befindliche und etwa 130 Euro teurere iPhone 6 in die Schranken zu weisen. Bis das iPhone 7 erscheint, wird es dieses Sandwichmodell zwischen iPhone 6s und iPhone SE daher recht schwer haben sich bei der Kundschaft zu behaupten.

Model Apple iPhone SE Apple iPhone 6 Apple iPhone 5s
Preis ab 489 Euro ab 635 Euro bei Apple nicht mehr erhältlich, Straßenpreise ab ca. 350 Euro
Prozessor Apple A9 + M9 Apple A8 + M8 Apple A7 + M7
Grafik PowerVR GT 7600 PowerVR GX 6450 PowerVR GX 6450
Arbeitsspeicher 2 GB 1 GB 1 GB
Massenspeicher 16 GB/ max. 64 GB, nicht erweiterbar 16 GB/ 64 GB/ 128 GB, nicht erweiterbar 16 GB/ 32 GB/ 64 GB, nicht erweiterbar
Display 1136 x 640 Pixel bei 326 ppi, IPS 1334 x 750 Pixel bei 326 ppi 1136 x 640 Pixel bei 326 ppi, IPS
Betiebssystem & Software iOS 9.3 iOS 9.3 iOS 9.3
Anschlüsse & Erweiterung Lightning-Connector,

3,5-mm-Klinke,

Nano-SIM

Lightning-Connector,

3,5-mm-Klinke,

Nano-SIM

Lightning-Connector,

3,5-mm-Klinke,

Nano-SIM

Kommunikation DualBand-WLAN 802.11 ac, LTE 150 MBit, NFC DualBand-WLAN 802.11 ac, LTE 150 Mbit, NFC DualBand-WLAN 802.11 n, LTE 100 Mbit
Kameras 12 MP (4k Videos) iSight + 1,2 MP Facetime  8 MP iSight + 1,2 MP Facetime 8 MP iSight + 1,2 MP Facetime
Sensoren 3-Achsen-Gyrosensor,

Beschleunigungssensor,

Annäherungssensor,

Umgebungslichtsensor,

Fingerabdrucksensor (Touch-ID)

3-Achsen-Gyrosensor,

Beschleunigungssensor,

Annäherungssensor,

Umgebungslichtsensor,

Fingerabdrucksensor (Touch-ID),

Barometer

3-Achsen-Gyrosensor,

Beschleunigungssensor,

Annäherungssensor,

Umgebungslichtsensor,

Fingerabdrucksensor (Touch-ID)

Batterie & Stromversorgung 6,2 Wh, 5-Watt-Netzteil 6,9 Wh, 5-Watt-Netzteil 6 Wh, 5-Watt-Netzteil
Akkulaufzeiten (lt. Hersteller) Gespräch 3G: 14h

WLAN: 13 h

Gespräch 3G: 14h

WLAN: 11 h

Gespräch 3G: 10h

WLAN: 10 h

Abmessungen & Gewicht 124 (H) x 59 (B) x 7,6 mm (T), 113 g 138 (H) x 67 (B) x 6,9 (T), 129 g 124 (H) x 59 (B) x 7,6 mm (T), 112 g
Herstellergarantie 1 Jahr 1 Jahr 1 Jahr
Apple iPhone SE: Gehäuse

Das Gehäuse des Apple iPhone SE ist sehr stabil, exakt verarbeitet und versprüht mit seinen exklusiven Materialien einen ganz besonderen Charme. Es ist zwar sichtbar dicker als das Gehäuse des iPhone 6, dafür liegt es aber durch die geraden Seiten besser in der Hand und die Kameralinse auf der Rückseite ist komplett im Gehäuse versenkt. Im Vergleich zum iPhone 5s hat Apple hier offensichtlich also nichts verändert. An das Apple iPhone 6s angepasst, ist nun auch das iPhone SE in vier Farben erhältlich: Space Grau, Silber, Gold und Roségold. Mit einem Gewicht von 113 g und deutlich kompakterer Gehäusefläche zeigt sich Apples neues Einsteigermodell wesentlich hosentaschenfreundlicher, als die größeren iPhone 6- und iPhone 6s-Modelle. Dafür fällt das Verhältnis aus Displayfläche zu Gehäusefläche beim iPhone SE wiederum etwas schlechter aus, was keine technische sondern eher eine optisch-geschmackliche Relevanz haben könnte.

Apple iPhone SE: Ausstattung

An der Positionierung der Bedienelemente hat Apple beim iPhone SE im Vergleich zum iPhone 5s alles beim Alten gelassen. Somit findet man hier den Ein-/ Ausschalter noch am oberen Gehäuserand, dem so mancher Umsteiger zum iPhone 6/ 6s auch heute noch nachtrauert. Ansonsten muss man beim Apple iPhone SE vor allem auf die 3D-Touch-Fähigkeit bei Displayeingaben und das Barometer verzichten. Auch diese Punkte sind, wenn man den Minderpreis von über 250 Euro betrachtet und grundsätzlich auf den kleineren Formfaktor steht, durchaus verschmerzbar. Bei den weiteren Ausstattungsdetails zeigen sich WLAN, Mobilfunk, Bluetooth, NFC (nur Apple Pay) und Kameras auf der Höhe der Zeit. Für Apple-Verhältnisse bekommt man hier unter dem Strich ein richtig gut ausgestattetes Smartphone zum überaus fairen Preis.

Apple iPhone SE: Kamera

1,2-MP-Facetime-Kamera auf der Vorderseite und 12-MP-iSight-Kamera mit 4K-Video-Unterstützung auf der Rückseite heben das iPhone SE in diesem Bereich fast auf iPhone 6s-Niveau. Da kann das iPhone 6 nicht mithalten und wird klar geschlagen. Panoramafunktion, HDR, Zeitraffer- oder Zeitlupenvideos findet man derzeit bei allen aktuellen iPhones. Während der subjektive Bildeindruck zwischen iPhone 5s und iPhone SE deutlich sichtbar ausfällt, verringert sich der Unterschied zum iPhone 6 merklich. Letztlich bringen hier die höheren Auflösungen bei Foto und Video den entscheidenden Mehrwert. Die sonstigen Eigenschaften wie Farbwiedergabe, Rauschverhalten und Lichtempfindlichkeit bewegen sich auf einem vergleichbar guten Niveau. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen kommen noch brauchbare Aufnahmen zustande wo das iPhone 5s schon mehr oder weniger kapitulieren muss.

Beispielbilder iPhone SE und iPhone 6 (Automatikmodus, Innenraum, ohne zusätzliche Beleuchtung):

Apple iPhone SE: Display

Dem kleineren Formfaktor geschuldet, fällt das 4-Zoll-Display natürlich von der Darstellungsfläche her deutlich gegenüber dem 4,7-Zoll-Display des iPhone 6 mit höherer Auflösung ab. Die Pixeldichte beträgt bei beiden 326 ppi und sorgt damit für gleich große Schriften, Symbole und Icons. Die Displaygröße ist wahrscheinlich der für viele Interessenten entscheidende Grund sich doch für ein iPhone 6 oder iPhone 6s zu entscheiden, da man hier einfach mehr Platz zur Verfügung hat. Ansonsten ist die Bildqualität wie gewohnt sehr gut und leistet sich nur einen kleinen Makel im direkten Vergleich mit dem iPhone 6. Der Kontrast von 831 : 1 liegt zwar knapp über Apples Herstellerangaben, liefert aber lange nicht so ein sattes Schwarz wie das iPhone 6. Ansonsten gibt es an der maximalen Helligkeit von 628 cd/m² und den sehr stabilen Blickwinkeln nichts zu meckern. Die Farbdarstellung ist bereits subjektiv sehr natürlich und ausgewogen. Das wird auch durch die Messungen bestätigt die ein maximales DeltaE 2000 von 3,6 (Abweichung zum Ideal, je niedriger der Wert desto besser) ergeben. Ein Profilieren mit X-Rites ColorTrue App und dem Spektralfotometer X-Rite i1 Pro 2 hat bei der Farbtreue übrigens keine Besserung , sondern sogar eine Verschlechterung hervorgebracht (DeltaE 2000 von 4,3).

Apple iPhone SE

Apple iPhone SE: Leistung

Der aktuelle Apple A9 Prozessor hebt in Kombination mit der PowerVR GT 7600 Grafik und 2 GB RAM das Apple iPhone SE leistungsmäßig auf das Niveau des iPhone 6s. Damit gerät auch hier wieder das teurere iPhone 6 ins Hintertreffen. Während beide Geräte in der Praxis alle Aufgaben flüssig und ohne Leistungsengpässe bewältigen können, zeigt sich vor allem bei den Benchmarks ein messbarer Unterschied. Über mangelnde Performance oder geringe Zukunftssicherheit braucht man sich beim iPhone SE somit keinerlei Sorgen zu machen.

Ergebnisse Apple iPhone SE Apple iPhone 6 Apple iPhone 5s
Display
gemessene Helligkeit (Hersteller) 628 cd/m² (500 cd/m²) 603 cd/m² (500 cd/m²) 558 cd/m² (500 cd/m²)
gemessener Kontrast (Hersteller) 837 : 1 (800 : 1) 1928 : 1 (1.400 : 1) 768 : 1 (800: 1)
gemessene Farbtreue (max. DeltaE 2000)  3,6 3,9 4,6
Leistung
Geekbench 3 (Single/ Multi)  2541/ 4431 1621/ 2906 1399 / 2529
Passmark Performance Test  8226 6020 5019
3DMark Unlimited  29372 17812 14906
Alle Tests mit aktuellem iOS 9.3 durchgeführt
Apple iPhone SE

Apple iPhone SE

Apple iPhone SE: Energieverbrauch

Die Stromverbrauchs-Messungen hat das iPhone SE mit guten Werten absolviert. Mit netzseitig gemessenen Leistungsaufnahmen zwischen 0,35 Watt und 2,38 Watt gibt das iPhone SE schon mal einen kleinen Vorgeschmack, auf die möglichen Akkulaufzeiten. Wie üblich fallen hier die rechnerischen Verbrauchswerte nochmal deutlich niedriger aus. Den Geekbench Battery Test hat das Testgerät mit einem Ergebnis von 5:24 h absolviert. Das Apple iPhone 6 schafft hier gerade mal 3:04 h. Nach 1 Stunde iTunes-Video über die Video-App (SD, ca. 200 cd/m²) zeigt das iPhone SE noch 99 % Akkukapazität an. Das iPhone 6 hat beim gleichen Test noch 96 % Restkapazität. Dieser Abstand von etwa 2-3 % bleibt auch nach drei Stunden noch bestehen und vergrößert sich nicht. Insgesamt kann das iPhone SE je nach Einsatzgebiet mit spürbar besseren Akkulaufzeiten als das iPhone 6 dienen. Hier werden neben dem 6,2-Wh-Akku vermutlich das kleinere Display und die effizienter arbeitende Leistungssektion den Ausschlag geben.

Energieverbrauch Leistungsaufnahme Akkulaufzeit
iPhone SE iPhone SE iPhone 6 iPhone 5s
Idle (Display min. Helligkeit) 0,52 Watt
Audio Bluetooth Streaming (Display aus) 0,35 Watt
Audio Bluetooth Streaming (Display min. Helligkeit)  0,72 Watt 13:12 h
Geekbench Battery Test (150 cd/m²)  — 5:24 h 3:04 h
WLAN-Streaming (200 cd/m²) 1,38 Watt 9:55 h 9:23 h  8: 34 h
Epic Citadel Guided Tour (maximale Displayhelligkeit) 2,38 Watt  4:41 h 3:56 h
Video (200 cd/m²), iTunes SD-Video Restkapazität

nach 1 h

99 % 96 %
nach 2 h 92 % 89 %
nach 3 h 80 % 78 %
Apple iPhone SE: Fazit

Mit dem iPhone SE hat Apple ein leistungsstarkes, sparsames und Apple iPhone SE Wertung Sehr guthandliches 4-Zoll-Smartphone im Angebot. Dass man sich hier dem Gehäuse des älteren iPhone 5s bedient mögen einige als Not und andere als Tugend sehen. Qualität, Stabilität und Verarbeitung bewegen sich jedenfalls auf Premium-Niveau und bieten keinen Anlass für Kritik. Obwohl sich das iPhone SE in der Apple-Hierarchie als vergleichsweise günstiges Einsteigermodell wiederfindet, bekommt man bei vielen Details eine Leistung und Ausstattung auf Niveau des Topmodells iPhone 6s geboten. Damit wird selbst das eigentlich höher positionierte iPhone 6 in entscheidenden Bereichen klar geschlagen und sorgt unter dem Strich für ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis.

Das Apple iPhone SE findet man zum Beispiel bei Cyberport: Das neue iPhone! Jetzt bei Cyberport entdecken!

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.