KIOXIA Exceria High Endurance MicroSD-Karte im Test

Langlebig. Die MicroSDXC-Speicherkarte KIOXIA Exceria High Endurance ist mit Kapazitäten von bis zu 256 GB (brutto) erhältlich und soll eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 85 MB/s erreichen.

Speicherkarten haben die letzten Jahre kaum an Popularität verloren. Sie werden für Tablets, Smartphones, Actioncams, Video- und Fotoapparate oder schlicht am PC eingesetzt. So unterschiedlich die Anwendungszwecke ausfallen, so vielfältig zeigt sich auch das Angebot der erhältlichen Speicherkarten.

Besonders "kompakt, ja fast schon winzig, fallen die insbesondere bei Smartphones, Actioncams und Tablets eingesetzten Lösungen im MicroSD-Format aus. Diese sind inzwischen nicht nur mit hohen Speicherkapazitäten, sondern auch mit schnellen Schnittstellen zu haben.

Dank passendem SD-Karten-Adapter beschränkt sich der Einsatz jedoch nicht nur auf Geräte mit kleinem MicroSD-Speicherkarten-Lesegerät. Standard-Speicherkarten-Lesegeräte im SD-Format können ebenfalls bestückt werden.

MicroSD-Speicherkarte

Toshiba und KIOXIA

Aus Toshiba wird KIOXIA. Die bekannten Toshiba-Speichermedien der Exceria-Serie wurden umbenannt und haben als Markennamen nun KIOXIA vorangestellt bekommen. Die Produkte an sich sind derzeit noch unverändert und entsprechen technisch meist den Vorgängermodellen mit Toshiba-Branding.

Aus Toshiba wurde KIOXIA

KIOXIAs Exceria High Endurance gehört zu den MicroSD-Karten mit erweitertem Betriebstemperaturbereich und ist auf eine Lebensdauer von 40.000 Stunden hin ausgelegt. Mit V30-Unterstützung sieht KIOXIA das Haupteinsatzgebiet im Videobereich. Die Speicherkarte entspricht der Toshiba Exceria M303E.

KIOXIA Exceria High Endurance 128 GB

Beim Testgerät mit einer Kapazität von 128 GB (brutto) weichen die technischen Möglichkeiten vom Top-Modell mit 256 GB etwas ab. Die Schreibleistung beträgt hier lediglich 65 MB/s und die Lebensdauer halbiert sich auf 20.000 Stunden. Bei den Händlern sind entsprechende Modelle zum Testzeitpunkt noch nicht zu finden.

Der Vorgänger Toshiba Exceria M303E (128 GB) ist derzeit kaum zu finden. Wenn doch, dann muss man mit einem Kaufpreis von etwa 35 Euro exklusive Versandkosten rechnen. Konkurrenten wie ADATAs High-Endurance R100/W80 oder Sandisks High Endurance R100/W60 bewegen sich im Online-Handel im Bereich zwischen 23 und 27 Euro.

MicroSD-Speicherkarte von KIOXIA

Auszug der technischen Daten:
  • Kapazität 32 GB/ 64 GB/ 128/ 256 GB (alles brutto)
  • Größe 15 x 11 x 1 mm
  • 0,3 g Gewicht
  • 100 MB/s Lesen
  • 65 MB/s Schreiben
  • UHS-I U3 Class 10
  • V30
  • A1
  • 3 Jahre Herstellergarantie
  • 40.000 Stunden Lebensdauer
  • Preis unbekannt
  • Herstellerseite
Leistungsfähigkeit

Im Test zeigt sich, dass KIOXIA bezüglich der erzielbaren Transferraten nicht zu viel verspricht. Voraussetzung ist natürlich ein ausreichend leistungsfähiges UHS-I-Speicherkarten-Lesegerät, das solche Geschwindigkeiten auch unterstützt. Für den Test kommt Lexars externes UHS-II-SD-Speicherkarten-Lesegerät LRWM05 mit USB-3.0-Schnittstelle und Adapter zum Einsatz.

Die Speicherkarte erreicht im Test eine maximale Transferrate von 99 MB/s beim Lesen und 68 MB/s beim Schreiben. Damit werden die Herstellerangaben bis auf minimale Abweichungen problemlos erfüllt.

Im Vergleich zu den bisher getesteten Konkurrenten ordnet sich KIOXIAs Speicherlösung im Spitzenfeld der UHS-I-Karten ein. Bei der Leseleistung kann dieses Modell sogar den Spitzenplatz belegen. Beim Schreiben zieht dagegen noch die Toshiba Exceria Pro M402 mit bis zu 86 MB/s am Testgerät vorbei.Leistungsfähigkeit

Eine ähnliche Schreibleistung dürfte dagegen die 256-GB-Variante des Testgeräts erreichen. KIOXIA verspricht für diese Kapazitätsstufe bis zu 85 MB/s.

Deutlich schneller arbeiten erst wieder Speicherkarten mit UHS-II-Schnittstelle. Bei solchen Modellen sind Transferraten von deutlich über 200 MB/s möglich.

Fazit: KIOXIA Exceria High Endurance

KIOXIA hat mit seiner Exceria High Endurance ein KIOXIA Excerialeistungsfähiges UHS-I-Modell im Programm. Die Herstellerangaben werden in der Praxis sehr gut erfüllt und die erhältlichen Kapazitäten von bis zu 256 GB brutto sorgen für eine gute Basis als Speichermedium im Videobereich.

Dashcams, Sicherheitslösungen oder Actioncams könnten hiermit zum Beispiel solide bestückt werden. Aber auch als Speichererweiterung in Smartphones, als Wechselmedium für Laptops oder als minimalistisches Transportmedium sind Einsätze denkbar.

Wie attraktiv KIOXIAs Lösung im Vergleich mit der Konkurrenz tatsächlich ausfällt, dürfte nicht nur von den individuellen Nutzer-Bedürfnissen, sondern vor allem auch von der konkreten Preisgestaltung abhängen. Derzeit ist diese Speicherkarte hierzulande noch nicht erhältlich.

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.