Endless OS 3 (Linux) im Test

Endless OS 3. Es muss nicht immer Windows sein. Endless OS 3 ist ein schlankes Linux-System, das für so manchen Nutzer bereits von Haus aus ein breites Spektrum möglicher Anwendungen bereit hält.

Bis zu 100 vorinstallierte kostenlose Apps, "keine versteckten Kosten, einfache Bedienung und eine volle Nutzbarkeit auch ohne Internetverbindung sind die Vorzüge von Endless OS. Damit wird man als Nutzer etwas unabhängiger und muss nicht mit laufenden Folgekosten kalkulieren.

Neben dem reinen Betriebssystem hat Endless auch passende Hardware mit vorinstalliertem Endless OS im Programm. Die kleinen Minirechner sind hierzulande derzeit aber nicht über die normalen Vertriebswege erhältlich. Hauptzielrichtung sind vor allem Schwellen- und Entwicklungsländer.

Bild Endless: Endless OS 3

Endless OS 3: Verfügbarkeit

Das Betriebssystem Endless OS 3.7.4 kann kostenlos auf Endless OS 3der Herstellerseite heruntergeladen werden oder kommt als Betriebssystem-Alternative auf besonders günstig konfigurierten Mainstream-Geräten zum Einsatz. Das ist zum Beispiel beim getesteten Asus ZenBook 14 UM431DA-AM053 der Fall. Aber auch das eine oder andere Acer Aspire findet sich mit dieser Oberfläche bei den Händlern (Acer Aspire ES1-732-C3L1/ NX.GH4EV.035).

Preislich können Notebooks mit Endless OS 3 durchaus attraktiv sein. Durch die Einsparung der Windows-Lizenz macht das beim Asus ZenBook 14 UM431DA-AM053 im Vergleich zum nahezu identisch ausgestatteten Asus ZenBook 14 UM431DA-AM062T etwa 150 Euro aus.

Die Größe der Installationsdateien ist vom gewünschten Installations- und Funktionsumfang abhängig. Für die Basisversion sind mindestens 2,6 GB einzuplanen. Für die umfangreichere Vollversion sind mit englischem Sprachpaket knapp 14,2 GB fällig. Wie bei vielen anderen Linux-Systemen auch, darf man Endless OS als Live-Version erst einmal ausprobieren, gleich als alleiniges System installieren oder parallel zu einer Windows-Installation betreiben.

Das Erstellen eines USB-Sticks mit bootbarem System und die anschließende Installation gehen leicht und recht schnell von der Hand. Wer hier dennoch ein wenig Hilfestellung benötigt, bekommt von Endless entsprechende Hinweise zum Erstellen des Endless-USB-Stick oder zum Ablauf der Installation.

Endless OS 3: Oberfläche & Bedienung

Nach Abschluss der Installation muss man zum erstmaligen Anmelden wie gewohnt ein Benutzerkonto erstellen. Auch die Verbindung mit dem Internet wird angeboten. Die sich dann präsentierende Oberfläche ist klar strukturiert und wirft kaum Fragen auf. Mit etwas ausprobieren hat man schnell heraus, wo man die Einstellungen findet, die Funkmodule ein- oder ausschalten kann oder das Netzwerk wechselt.

Von der Bedienung her, ist eine einfacher zu gestaltende Umsetzung kaum vorstellbar. Insbesondere Kinder oder weniger versierte Anwender dürften hier schnell einen Einstieg in die Computerwelt finden.

Die Apps sind zentral auf dem Startbildschirm angeordnet, teilweise in Gruppen zusammengefasst und zeigen sich so wie bei vielen Smartphones ohne große Umwege direkt verfügbar. Hierzu gehören zum Beispiel kleine Schwergewichte wie Gimp, Libre Office, Youtube oder Google Chrome. Weitere Programme sind über das AppCenter verfügbar. Ob das Angebot insgesamt ausreicht, muss letztendlich jeder Anwender für sich entscheiden.

Endless OS 3: Asus ZenBook 14 UM431DA

Im Zusammenspiel mit dem Asus ZenBook 14 UM431DA-AM053 präsentiert sich die Linux-Variante recht gut abgestimmt. Das darf man auch erwarten, schließlich wird das Modell von Haus aus mit Endless OS ausgeliefert. Die Erkennung der Hardware, die Eingabegeräte, die Tastaturbeleuchtung und die meisten FN-Funktionen arbeiten tadellos.

Lediglich die Lautstärkeregelung funktioniert nicht. Optisch und akustisch wird das Lauter- und Leiserstellen zwar quittiert, die tatsächliche Soundausgabe verändert sich jedoch nicht. Hier dürfte ein kleines Treiberproblemchen vorliegen, das sicherlich mit der Zeit gefixed werden kann.

Endless OS 3

Ansonsten bewegen sich auch die gemessene Leistungsaufnahme und die Akkulaufzeit auf einem vergleichbaren Niveau zur Windows-Installation. Beim WLAN-TV-Streaming läuft das Linux-System mit 4:05 Stunden nur 15 Minuten kürzer, als die identisch ausgestattete Windows-Alternative.

Endless OS 3

Endless OS 3: Fazit

Endless OS 3.7.4 ist ein schlankes und besonders einfach zu bedienendes Betriebssystem. Es unterstützt damit einen schnellen Einstieg in die Computerwelt und gefällt mit einer intuitiv bedienbaren Oberfläche.

Die bereits vorinstallierten Apps decken ein breites Anwendungsspektrum ab und können individuell ergänzt werden. Ob das unter dem Strich auch im Vergleich mit dem Software-Angebot für Windows Schritt halten kann, dürfte in erster Linie von den persönlichen Bedürfnissen abhängig sein.

Das mit Endless OS getestete Asus ZenBook 14 UM431DA-AM053 ist von Haus aus mit diesem Betriebssystem ausgestattet und legt eine entsprechend gute Figur hin. Lediglich die Lautstärkeregelung der Lautsprecher funktioniert noch nicht und erfordert etwas Nacharbeit.

Desktops und Notebooks mit Endless OS findet man zum Beispiel bei Notebooksbilliger: Computer mit Endless OS (Werbung).

Tobias Winkler

Neben zahlreichen Artikeln, die ich seit 2009 für Notebookjournal, PRAD und Notebookcheck verfasst habe, setze ich nun beim Projekt Notebooks & Mobiles meine eigenen Vorstellungen von einer Testplattform um. Ich habe Spaß am Schreiben, an mobiler Technik und allem was dazugehört.

Schreibe einen Kommentar